Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
App ins Internet

iPad-Serie, Teil 4 App ins Internet

Mit dem App Store haben Sie einen virtuellen Kaufladen für Programme auf Ihrem iPad: Wasserwaage, Lupe Textverarbeitung, Spiele, TV und vieles mehr. Bei 375 000 Apps - teils gratis, teils kostenpflichtig - ist sicher auch für Sie etwas dabei. Wir zeigen, wie das Stöbern, Bezahlen und Herunterladen funktioniert.

Voriger Artikel
iCloud - Ihr Speicher im Himmel
Nächster Artikel
Alltag organisieren mit dem iPad

Holen Sie sich Apps aus dem Internet. Erst die kleinen Programme nutzen die Möglichkeiten des iPads.

Quelle: Fotolia
App-Store

App-Store

Über den von Apple kontrollierten App Store haben Sie online Zugriff auf alle Programme, die es für Ihr iPad gibt. Jeder Anbieter, der hier vertreten sein möchte, muss sein Programm zuvor von Apple prüfen lassen. Insofern haben Sie eine gewisse Sicherheit, dass Sie sich keine schädlichen Apps mit Würmern oder Viren auf Ihr iPad laden.

Allerdings sind Programme darunter, die Ihre Daten ausspähen. Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass etwa die Facebook-App Teile des Adressbuchs überträgt. Andere Apps wie „Clever tanken“oder „Weather XXL lite“ senden Benutzernamen und Passwort unverschlüsselt oder Gerätekennung und Mobilfunkanbieter.

Dennoch: Erst mit diesen vielen kleinen Programmen nutzen Sie das Potenzial Ihres iPads.

Konto einrichten

Für Ihren Einkauf im App Store benötigen Sie die Apple-ID. Zusätzlich müssen Sie noch Angaben zur Zahlungsmethode machen. Sie können wählen zwischen Kreditkarte oder iTunes-Guthabenkarte. Das Bezahlen per Lastschrift vom Girokonto oder per Anbieter wie PayPal ist nicht möglich.

Stöbern und Herunterladen

Selbst wenn Sie keine Kreditkarte oder iTunes-Guthabenkarte zur Hand haben, können Sie den virtuellen Laden trotzdem benutzen. Sie können darin stöbern und kostenlose Apps herunterladen.

1. Tippen Sie die App „App Store“ an.

2. Die Flut an Angeboten grenzen Sie über die Schalter „Highlights“ oder „Top-Charts“ ein. Letzteres sind die aktuell am häufigsten heruntergeladenen Apps. Ziehen Sie in den Charts den Finger von rechts nach links, um sie durchzublättern. Die Rubrik „Genius“ zeigt Apps an, die zu denjenigen passen könnten, die Sie bereits heruntergeladen haben.

3. Möglich ist auch, sich die kleinen Programme in „Kategorien“ anzeigen zu lassen. So wird schon im Vorfeld beispielsweise zwischen „Bildung“, „Essen und Trinken“, „Foto und Video“, „Gesundheit und Fitness“ oder „Reisen“ unterschieden.

4. Am einfachsten ist es selbstverständlich, wenn Sie schon den Namen einer App wissen, nach der Sie suchen. Geben Sie den Begriff einfach in das rechts oben liegende Feld „Durchsuchen“ ein. Sobald Sie mit dem Schreiben beginnen, werden bereits ähnliche Titel eingeblendet. Ist der richtige dabei, so tippen Sie diesen an. Ansonsten schreiben Sie den Begriff zu Ende und tippen auf „Suchen“. Die Ergebnisse werden rasch präsentiert.

5. Tippen Sie auf die App, geht eine Seite auf, die Informationen zum Programm wie Dateigröße und Altersfreigabe bietet sowie eine Beschreibung (auf „Mehr“ tippen) bietet. Nützlich sind oft auch die Rezensionen anderer Nutzer (auf „Bewertungen“ tippen). Sie berichten über Sinn, Programmfehler oder Werbung. Doch Vorsicht: Es sollten schon zahlreiche Bewertungen sein, damit Sie sicher gehen, dass es sich nicht um Werbung des Herstellers, sondern um Meinungen von Nutzern handelt.

6. Haben Sie sich für eine App entschieden, tippen Sie entweder auf „Gratis“ bei kostenlosen Apps oder auf den Preis. Die Schaltfläche ändert sich in „Installieren“ oder „Kaufen“. Nach einem weiterer Tipp darauf müssen Sie sich über die Apple-ID und das zugehörige Passwort identifizieren. Danach beginnt bei Bestandskunden der Download. Sie finden die App auf einem der Home-Bildschirme Ihres iPads.

Neukunden müssen vor dem Herunterladen der App sich zunächst registrieren. Über eine Taste am Rand des jeweiligen Dialogs müssen Sie Ihr Heimatland bestätigen, die Geschäftsbedingungen akzeptieren, Ihre Adresse und Kreditkarte angeben. Apple wünscht nun noch die Beantwortung von Sicherheitsfragen.

iTunes-Guthabenkarte einlösen: Die Karten mit verschiedenen Beträgen gibt es in Fachgeschäften, Supermärkten und Tankstellen. Auf dem iPad lösen Sie das Guthaben wie folgt ein:
1. Tippen Sie auf iTunes oder App Store.
2. Mit dem Finger wischen Sie von unten nach oben, bis Sie ans Ende der Seite kommen.
3. Tippen Sie auf den Schalter „Einlösen“.
4. Rubbeln Sie das Etikett frei und geben Sie den Code ein. Links neben Einlösen steht unter Ihrer Apple-ID das Guthaben. Nun können Sie - wie beschrieben - einkaufen.

7. Mit dem Home-Schalter verlassen Sie den App Store.

iBooks - Bücherregal mit Ladentür

iBooks-Logo

iBooks-Logo

Die App iBooks gehört nicht zur Standardausstattung des Betriebssystems iOS6. Doch Sie sollten sich dieses Programm unbedingt auf Ihr iPad holen, denn damit lassen sich elektronische Bücher und auch PDF-Dokumente gut lesen. Sie bekommen iBooks gratis im App Store. Wie das geht, steht im obenstehenden Artikel.

1. Haben Sie iBooks auf Ihrem Home-Bildschirm, dann tippen Sie das Symbol an.

2. Mit Antippen vom Schalter „Store“ treten Sie in Apples Bücherladen ein.

3. Wenn Sie unten auf „Topcharts“ klicken dann zeigt Ihnen Apple zwei Hitlisten: für gekaufte Bücher und für kostenlose Bücher.

4. Blättern Sie durch die Liste, indem Sie mit dem Finger von unten nach oben wischen. Aktuell ist beispielsweise das 266 Seiten starke „iPad- Benutzerhandbuch für iOS 6“ auf Platz 11 der Gratisliste, Goethes „Faust“ auf Rang 18, Wilhelm Buschs „Max und Moritz“ auf Rang 24 und Immanuel Kants „Kritik der reinen Vernunft“ auf Rang 43.

5. Tippen Sie auf das „Gratis“-Schild. Es wandelt sich in „Buch holen“.

6. Tippen Sie auf diesen Schalter.

7. Geben Sie nun das Passwort Ihrer Apple-ID ein. Das Buch wird auf Ihr iPad geladen. Gleichzeitig verlassen Sie den Laden und kehren ins Bücherregal zurück. Sollten Sie kein Buch kaufen oder herunterladen, dann kehren Sie mit einem Tipp oben links auf „Bibliothek“ in Ihr Bücherregal zurück.

8. Mit einem Tipp öffnen Sie das Buch.

9. Blättern Sie vor oder zurück, indem Sie mit dem Finger nach links oder rechts wischen.

10. Wenn Sie das Buch verlassen (oben links auf „Bibliothek“ oder den „Home-Schalter“ drücken), dann merkt sich iBooks die Seite, auf der Sie mit dem Lesen aufgehört haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Tipps und Tricks

Hier bekommen Sie nützliche Infos in Kurzform!

Wählen Sie ein Thema:



Bildschirmfoto:

Um von einer Anwendung oder einer Webseite ein Bildschirmfoto zu erstellen, einfach die Home- und Einschalttaste gleichzeitig drücken. Wenn Sie die Schalter loslassen, verschwindet der Bildschirm kurz und es ertönt ein Klacken wie bei einer Spiegelreflexkamera - die Zeichen, dass der Screenshot funktioniert hat. Ihre Bildschirmfotos werden automatisch in der App "Fotos" gespeichert.
LN-Abo-Service Kontakt

Bequem und einfach Änderungswünsche zur Ihrer Anschrift, Bankverbindung oder Ihres Abonnement-Status mitteilen mit nur einem Klick. Und wenn es doch mal ein paar Fragen extra gibt, ist unser Service-Team per Hotline natürlich auch persönlich für Sie da. Wir helfen Ihnen gern! mehr

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.