Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Selbst kreativ werden

iPad-Serie, Teil 8 Selbst kreativ werden

Auf Ihrem iPad können Sie nicht nur Bilder betrachten und Filme genießen, Sie können damit auch selber Fotos schießen und Videos aufnehmen. Wir zeigen, wie es geht.

Voriger Artikel
iTunes - Gute Unterhaltung
Nächster Artikel
Wischen, tippen, kneifen

Mehr Fotospaß mit Photo Booth: Die App gehört zur Standardausstattung des iPads. Effekt aussuchen, dann Auslöser betätigen.

Quelle: Fotolia, Reiner Richter

Fotos

Kamera

Kamera

Quelle:

Auch wenn die eingebaute Kamera des iPads keinen hochwertigen Fotoapparat ersetzt, können damit geknipste Bilder durchaus Sinn haben. Sie können die Fotos nämlich mit entsprechenden Apps sofort an Ort und Stelle bearbeiten und vor allem auch gleich verschicken.

Ihr iPad besitzt sogar zwei Kameras. Die eine liegt auf der Rückseite des Geräts links oben in der Ecke. Damit nehmen Sie Fünf-Megapixel-Fotos und HD-Videos auf. Die andere Kamera hat nur Sie im Visier und liegt oberhalb des Bildschirms. Damit können Sie Selbstporträts anfertigen oder Schnappschüsse mit Ihren Liebsten im Arm.

So gehen Sie vor:

1. Um zu fotografieren öffnen Sie die Kamera-App. Achten Sie darauf, dass der Schalter unten rechts auf das Fotoapparat-Symbol gestellt ist, also nach links.

2. Richten Sie die Linse der Rückseite auf ein Motiv. Das Format, in dem Sie Ihr iPad halten, bestimmt auch das Format der Aufnahme. Auf dem Bildschirm sehen Sie den Ausschnitt.

3. Mit Spreiz- und Kneifgesten auf dem Monitor steuern Sie die Vergrößerung oder Verkleinerung. Etwas feiner gelingt dies über den Zoomregler, der auf dem Bildschirm erscheint. Schieben Sie diesen nach rechts, um das Motiv näher heranzuholen. Doch Vorsicht, es handelt sich dabei nur um einen digitalen Zoom, das heißt, die Software errechnet den Ausschnitt. Die Bildqualität nimmt beim Vergrößern daher rapide ab.

4. Tippen Sie auf die Stelle im Bildschirm, die scharf gestellt werden soll.

5. Nun drücken Sie auf den Auslöseknopf (das Kamera-Symbol im Kreis) oder alternativ auf die obere Lautstärke-Taste.

6. Tippen Sie auf die letzte Aufnahme, die in der unteren Leiste links abgelegt wird. Nun können Sie entscheiden, was Sie mit dem Bild machen wollen: Beispielsweise zum Löschen auf das „x“ tippen oder über das Bereitstellungssymbol sofort per E-Mail versenden. Das Bild wandert gleichzeitig automatisch in das Fotoalbum.

7. Mit den Pfeiltasten sehen Sie sich die weiteren Aufnahmen an. Sie können alternativ mit dem Finger schnelle Wischbewegungen nach links und rechts machen.

Fotos

Fotos

Quelle:

8. Wird die App „Kamera“ beendet, so finden Sie Ihre Aufnahmen in der Anwendung „Fotos“ wieder, wo Sie sich Ihre Ergebnisse ebenfalls ansehen können. ( Wie Sie Fotos in Alben sichern oder verschieben, haben wir im 3. Teil unserer Serie beschrieben.)

Kamera-Wechsel: Per Kamera-Symbol mit den zwei kreisförmigen Pfeilen schalten Sie zwischen der Kamera der Rückseite und der Frontkamera um.

Tipps:

  • Aufnahmen gelingen besser, wenn Sie das iPad auf einen festen Untergrund stellen, damit das Bild nicht verwackelt.
  • Ebenfalls ist die Helligkeit zu beachten, da kein Blitz vorhanden ist: Je mehr (Sonnen-)Licht Sie haben, desto besser gelingen die Aufnahmen.
  • Vorsicht, wenn Sie Abzüge machen wollen: Fotos auf dem Bildschirm sehen immer besser aus als auf Papier.
  • Möchten Sie das ganze noch professioneller angehen, so sperren Sie Belichtung und Fokus. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Sie auf eine Person scharf stellen und sie korrekt belichtet sehen möchten und danach erst den Bildausschnitt wählen. Tippen Sie dazu mit dem Finger auf den entsprechenden Bereich und lassen Sie ihn einen Moment darauf liegen, wenn Sie ihn wegnehmen, wird am unteren Bildschirmrand der Eintrag „AE/AF-Sperre“ eingeblendet. Nun wählen Sie den Bildausschnitt und drücken anschließend den Auslöser.

Orte: Sofern Sie der Kamera-App den Zugriff auf die Ortungsdienste gestatten - Sie werden danach vom iPad gefragt -, verknüpft das Tablet die Aufnahmen mit Ortsdaten, die Sie in der Foto-App in der Rubrik „Orte“ betrachten können.

Bildbearbeitung: Ein Foto ist noch nicht optimal gelungen und Sie möchten es verbessern? Es gibt ein paar Bearbeitungsfunktionen.

1. Öffnen Sie dazu die App „Fotos“.

2. Wählen Sie per Fingertipp das zu bearbeitende Bild aus.

3. Gehen Sie auf den Schalter „Bearbeiten“.

4. Wenn Sie den Knopf „Verbessern“ betätigen, wird das Bild in Sachen Kontrast, Farben und Helligkeit automatisch optimiert.

5. Wählen Sie den Button „Rote Augen“ aus und markieren dann die roten Augen, werden diese automatisch entfernt. Da das iPad keinen Blitz besitzt, kommt diese Funktion nur bei importierten Bildern zur Anwendung.

6. Sind Sie mit dem Bildschnitt nicht zufrieden, dann tippen Sie auf den Schalter „Beschneiden“ und bringen den Beschnittrahmen in die gewünschte Position. Anschließend bestätigen Sie mit „Beschneiden“. Eine automatische Retusche von Bildern kann immer daneben gehen. Wichtig bei der Bearbeitung von Bildern sind daher die Funktionen „Widerrufen“, um den letzten Schritt zurückzunehmen, und „Zurück zum Original“, Sie kehren dann zum Ausgangsbild zurück. Diese Schritte sollten Sie immer dann machen, wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind. Sie können auch jederzeit auf den Schalter „Abbrechen“ gehen, um den Vorgang abzubrechen.

Videos

So funktioniert die Aufnahme von Videos:

1. Öffnen Sie die Kamera-App und schieben Sie gegebenenfalls den Schalter unten rechts auf das Video-Symbol, also nach rechts.

2. Bestimmen Sie per Fingertipp auf dem Bildschirm, auf welches Motiv die iPad-Kamera fokussieren soll.

3. Schalten Sie gegebenenfalls per Kamera-Symbol (mit den zwei kreisförmigen Pfeilen) zwischen der Kamera der Rückseite und der Frontkamera um.

4. Starten und stoppen Sie die Aufnahme per Fingertipp auf das Symbol mit dem roten Punkt. Oder benutzen Sie die obere Lautstärketaste.

5. Unter dem Vorschaubild unten links in der App finden Sie die fertige Aufnahme. Auch Ihre Videos finden Sie unter der App „Fotos“ wieder. Die einzige dort verfügbare Bearbeitungsfunktion ist das Beschneiden: Sie können Anfang und Ende Ihres Videos neu festlegen. Wählen Sie hierzu die Aufnahme aus und bringen oben durch ziehen mit dem Finger den Beschnittrahmen in die gewünschte Position. Mit Fingertipp auf den Schalter „Trimmen“ bestätigen Sie den Beschnitt.

Tipp: Wenn Sie Ihr Video auf dem Rechner oder Fernseher abspielen wollen, sollten Sie Ihren Film im Querformat drehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Tipps und Tricks

Hier bekommen Sie nützliche Infos in Kurzform!

Wählen Sie ein Thema:



Bildschirmfoto:

Um von einer Anwendung oder einer Webseite ein Bildschirmfoto zu erstellen, einfach die Home- und Einschalttaste gleichzeitig drücken. Wenn Sie die Schalter loslassen, verschwindet der Bildschirm kurz und es ertönt ein Klacken wie bei einer Spiegelreflexkamera - die Zeichen, dass der Screenshot funktioniert hat. Ihre Bildschirmfotos werden automatisch in der App "Fotos" gespeichert.
LN-Abo-Service Kontakt

Bequem und einfach Änderungswünsche zur Ihrer Anschrift, Bankverbindung oder Ihres Abonnement-Status mitteilen mit nur einem Klick. Und wenn es doch mal ein paar Fragen extra gibt, ist unser Service-Team per Hotline natürlich auch persönlich für Sie da. Wir helfen Ihnen gern! mehr

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.