Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Sind Sie bereit zum Einstieg?

iPad-Serie, Teil 1 Sind Sie bereit zum Einstieg?

Das iPad von Apple hat vor drei Jahren seinen Siegeszug gestartet und schon mehr als 100 Millionen Nutzer erobert. Der Grund für die Faszination dieses Tablet-Computers liegt in der einfachen Bedienung und den nahezu unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten, die den Vergleich mit einem gewöhnlichen PC nicht zu scheuen brauchen.

Nächster Artikel
Ein erstes Herantasten
Quelle: Roeßler / Montage: kha

Mit Apples Wunderflunder können Sie mehr als nur unterwegs ins Internet gehen, um sich Informationen zu holen: Video-Telefonie, E-Mails senden, digitale Zeitungen oder Bücher lesen, Termine und Adressen verwalten, Musik und Filme abspielen, gesprochene Texte verschriftlichen, Videospiele spielen. Sie können sogar Dinge tun, die ein Computer gar nicht kann: Fotografieren und Videos drehen, sich mit dem Navigationssystem den Weg in einer fremden Stadt zeigen lassen und noch vieles mehr.

Möglich machen das Apps. So werden die kleinen Programme genannt, die auf dem Tablet-Computer laufen. Was das iPad alles kann und wie Sie damit umgehen, wird unsere Serie erklären. Zunächst müssen Sie jedoch Ihr fabrikneues iPad 4 (Foto) einrichten.

Die ersten Schritte

1. Sim-Karte: In der Verpackung finden Sie neben iPad, Mini- Anleitung und Ladekabel auch eine Metallgabel. Mit diesem Handwerkzeug öffnen Sie oben links an der Seite eine kleine Schublade, in die Sie die Micro-Simkarte - Achtung, eine normale passt nicht - einlegen. Damit stellen Sie eine Internetverbindung her, sofern Sie sich für ein iPad entschieden haben, das diese Funktion bietet. Zu erkennen ist dies am Namenszusatz Cellular, 3G oder 4G (LTE).

Drücken Sie zum Öffnen der Lade mit der Metallgabel kräftig in das winzige Loch neben der Sim-Kammer, diese öffnet sich. Ziehen Sie die Lade vorsichtig heraus und legen die Sim-Karte ein (siehe Foto unten). Wegen einer fehlenden Ecke können Sie dabei nichts verkehrt machen. Nun schieben Sie die Lade wieder in das Fach, die goldene Chipseite zeigt dabei nach oben.

So legen Sie die Sim-Karte in Ihr iPad ein

So legen Sie die Sim-Karte ein

Quelle:



2. Einschalten: Halten Sie den Einschaltknopf einen Moment gedrückt, ein silberner Apfel erscheint auf dem Bildschirm; das Betriebssystem - es heißt iOS - startet und der Startbildschirm des iPads erscheint. Wischen Sie den Pfeil nach rechts.

Wischen Sie den Pfeil mit einem Finger nach rechts

Wischen Sie den Pfeil mit einem Finger nach rechts

Quelle:



3. Pin: Je nach Netzbetreiber müssen Sie Ihre Sim-Karte entsperren, indem Sie auf die Taste „Unlock“ tippen oder gleich die vier Ziffern Ihrer Pin eingeben (siehe Bild unten). Mit Tippen auf den „OK-Schalter“ bestätigen.Warten Sie, bis in der Statusleiste oben links Netzbetreiber, Feldstärke-Balken und Netzgeneration (beispielsweise 3G, LTE) erscheint. Das Gerät wählt sich ins Handy- Netz ein.

Hier geben Sie den Pin-Code ein

Hier geben Sie den Pin-Code ein

Quelle:



4. Sprache und Land: Beginnen Sie nun mit der Einrichtung, tippen Sie auf die gewünschte Sprache und bestätigen mit einem kurzen Fingerdruck auf die blau hinterlegte „Pfeil“- oder „Weiter“-Taste oben rechts. Wählen Sie mit den gleichen Fingergesten Ihr Aufenthaltsland aus.

5. Netzwerk: Die nächste Station nennt sich Netzwerk wählen. Normalerweise sollte dort Ihr WLan-(WiFi-)Netzwerk erscheinen. Wählen Sie es aus und geben Ihr Kennwort ein. Sollte Ihr Netzwerk nicht erscheinen, so tippen Sie auf „Anderes“ und geben Sie die Daten manuell ein. Hier treffen Sie zum ersten Mal auf die komplette Bildschirmtastatur. Tipp: Ziffern und Sonderzeichen finden Sie über die „123-Taste“.

6. Ortungsdienste: Sie dienen dazu, den Standort Ihres iPads zu ermitteln und einzelnen Anwendungen den Zugriff darauf zu gestatten - beispielsweise wenn Sie Karten und andere Navigationsmöglichkeiten nutzen wollen. Keine Sorge: Über „Einstellungen/Ortungsdienste“ können sie später jederzeit deaktiviert werden.

7. Konfigurieren: Sie können jetzt Ihr neues Gerät einrichten - Taste „Als neues iPad konfigurieren“ antippen - oder wenn Sie ein Backup (Datensicherung) von einem älteren iPad haben, die Fotos, Apps und Kontakte usw. jetzt auch zurückspielen.

8. Apple-ID: Sollten Sie noch keine Apple-ID haben, können Sie nun eine gratis erstellen. Dazu benötigen Sie zwei gültige E-Mail-Adressen, die Sie vorher eingerichtet haben müssen. Tippen Sie auf den gewünschten Schalter und folgen Sie den Anweisungen. Geben Sie Ihr Geburtsdatum ein, indem Sie die Tage, Monate und Jahreszahl durch Wischen nach oben oder unten auswählen. Bestätigen Sie alles mit „weiter“. Tippen Sie Ihren Namen ein und „weiter“. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort ein - beides dient als Ihre Apple-ID. Wählen Sie nun drei Sicherheitsfragen aus und tippen Ihre Antworten ein, anschließend die zweite E-Mail-Adresse. Die Sicherheitsfragen brauchen Sie, falls Sie Ihr Passwort vergessen haben. An Ihre E-Mail-Adressen bekommen Sie Post von Apple, mit den darin enthaltenen Links bestätigen Sie Ihre ID und Sicherheitsfragen.

Hier geben Sie Ihre Apple-ID ein

Hier geben Sie Ihre Apple-ID ein

Quelle:



9. Nutzungsbedingungen: Diese können Sie nur akzeptieren - zweimal antippen. Ansonsten können Sie das Gerät nicht in Betrieb nehmen.

10. iCloud: Wollen Sie ein Backup in der Wolke oder auf einem Computer machen? Datensicherung ist immer gut. Wer fit mit iTunes ist, macht Backups an seinem Computer. Einsteiger sichern automatisch zunächst über iCloud.

11. iPad suchen: Ein kostenloser iCloud-Service ist die Suche nach Ihrem Gerät. Ein verlorenes oder gestohlenes iPad können Sie über „icloud.com“ aufspüren. So können Sie auch mit dem Finder oder Dieb in Kontakt treten oder Daten auf dem Gerät aus der Ferne löschen. Wählen Sie „verwenden“ oder „nicht verwenden“ aus.

Das Siri-Logo.

Das Siri-Logo.

Quelle:

12. Siri: Jetzt können Sie die Spracherkennung einschalten. Dann wird das Gesprochene zu Text oder Sie aktivieren das Gerät mit Ihrer Stimme. Die Diktierfunktion läuft übers Internet, die Worte gehen an einen Apple-Server, der die Laute in Text umsetzt. Datenschutz? Siri ist sicher wie eine Postkarte oder E-Mail, dennoch eine exzellente Funktion.

13. Diagnose: Zum Schluss werden Sie während des Aktivierungsvorgangs gefragt, ob Sie Informationen zur Diagnose und Nutzung an den Hersteller schicken möchten. Sie dürfen das ablehnen: „Nicht senden“ antipppen.

Sie haben es geschafft! „iPad - los geht‘s“ - antippen und der Home- Bildschirm mit den Standard-Apps erscheint. Er begrüßt Sie bei jedem Einschalten.

Was ist...

Apple-ID: An sie sind alle Einkäufe im iTunes-Store gebunden, die Sie tätigen. Filme, Apps und E-Books haben einen Kopierschutz. Sie macht es zudem erst möglich, sämtliche iPad-Programme zu nutzen. Auch bei iCloud weisen Sie sich mit Ihrer Apple-ID aus.

iOS ist das Betriebssystem der Computerfirma Apple für deren mobile Geräte iPhone, iPad und iPod touch. iOS bietet eine Anbindung zu iTunes, iTunes-Store und zum App-Store. Produkte von Samsung, Nokia oder Google arbeiten mit Betriebssystemen wie Android oder Windows Mobile. Durch Meldungen auf dem iPad-Bildschirm erfahren Sie, ob ein iOS-Update bereitsteht. Neuere Versionen bereinigen Sicherheitsprobleme, Software-Fehler und spendieren neue Funktionen.

Wi-Fi: Die Abkürzung Wi-Fi (sprich Waifai) bedeutet nichts anderes, als dass Sie Ihr iPad drahtlos mit dem Internet verbinden können. Entweder mit dem W-Lan-Router zu Hause oder unterwegs etwa mit dem W-Lan-Netz im Hotel.

Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fingergesten auf dem iPad
Kneifen: Ziehen Sie Daumen und Zeigefinger auf dem Bildschirm zusammen, verkleinern Sie die Ansicht.

Mit Fingergesten bedienen Sie Ihr iPad direkt über das Multi-Touch-Display. Der Touchscreen ist sowohl Bildschirm als auch Eingabegerät wie PC-Maus und -Tastatur. Hier ein Überblick über die verschiedenen Fingerbewegungen.

  • Kommentare
mehr

Tipps und Tricks

Hier bekommen Sie nützliche Infos in Kurzform!

Wählen Sie ein Thema:



Bildschirmfoto:

Um von einer Anwendung oder einer Webseite ein Bildschirmfoto zu erstellen, einfach die Home- und Einschalttaste gleichzeitig drücken. Wenn Sie die Schalter loslassen, verschwindet der Bildschirm kurz und es ertönt ein Klacken wie bei einer Spiegelreflexkamera - die Zeichen, dass der Screenshot funktioniert hat. Ihre Bildschirmfotos werden automatisch in der App "Fotos" gespeichert.
LN-Abo-Service Kontakt

Bequem und einfach Änderungswünsche zur Ihrer Anschrift, Bankverbindung oder Ihres Abonnement-Status mitteilen mit nur einem Klick. Und wenn es doch mal ein paar Fragen extra gibt, ist unser Service-Team per Hotline natürlich auch persönlich für Sie da. Wir helfen Ihnen gern! mehr

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.