Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Die Wirtschaft Die größten Fehler und Irrtümer
Anzeigen und Märkte Die Wirtschaft Die größten Fehler und Irrtümer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 23.11.2017
Anzeige

Fehlendes Responsive Design

META–TITLE UND META–DESCRIPTION

Seitengestaltung für die Suchmaschinen

Anzeige

Die Seite sollte auch für den Mobilnutzer optimiert sein. Der Großteil der Internetnutzer geht mittlerweile mit dem Mobiltelefon ins Netz. Deshalb sollte die Seite immer auch für diese Endgeräte nutzbar sein. Google stuft zudem Seiten, die nicht mobil optimiert sind, in den Suchergebnissen zurück.

Lange Ladezeiten

Google straft Seiten mit langen Ladezeiten ab – denn auch Internetuser brechen den Suchvorgang ab, wenn eine Seite zu lange lädt. Deshalb sollte die Seite nicht mit unkomprimierten Bildern übersät werden und nicht überfrachtet mit unnötigen Skripten.

Duplicate Content

Wenn zwei oder mehr Seiten mit unterschiedlichen URLS denselben Inhalt aufweisen, werden diese Seiten von Suchmaschinen heruntergestuft. Deshalb sollte doppelter Inhalt vermieden werden.

Keywordstuffing

Mehr ist nicht immer gleich besser. Wenn die Keywords in unnatürlicher Dichte vorliegen, werden Seiten ebenfalls schlechter gerankt. Es reicht aus, wenn das Keyword im Seitentitel und der Metabeschreibung vorkommt – und wohldosiert im Text. Schreiben Sie für Leser, nicht für Suchmaschinen! Und denken Sie auch an Synonyme!

Linkkauf

Backlinks sind gut fürs Ranking? Ja, aber nur, wenn sie von relevanten Seiten kommen. Und auf keinen Fall, wenn sie gekauft sind. Denn Google straft Linkkauf konsequent ab – und nach dem Abstrafen wird man gar nicht mehr gelistet.

Weißer Text, weißer Grund

Das war vor Jahren tatsächlich mal ein Tipp, um möglichst viele verschiedene Schlagwörter auf einer Seite unterzubringen. Damit riskiert man heute jedoch ebenfalls eine Abstrafung, denn Google will seinen Kunden einen Mehrwert bieten – und weißer Text auf weißem Grund bietet keinerlei Mehrwert.

Ausgehenden Links

Lieber keine externen Links einbauen, weil das den Leser von der Seite wegführen könnte, womöglich gar zur Konkurrenz? Ein Fehler. Denn Google bewertet auch externe Links. Wer guten Content bietet, muss auch keine Angst haben, Leser zu verlieren.

Beim Erstellen der Seiten ist auf die Meta-Titles zu achten. Das sind die Titel, die in den Suchergebnissen mit blauer Schrift angezeigt werden. Der Meta- Title sollte das Keyword enthalten, aber gleichzeitig Lust aufs Weiterlesen machen. Da in den Suchergebnissen Meta-Titles mit mehr als 55 Zeichen abgeschnitten werden, sollte der Titel nicht zu lang sein. Die Meta-Description ist ein Feld, was man beim Erstellen der Webseite ebenfalls ausfüllen kann: Diese Beschreibung wird in den Suchergebnissen unterhalb des Titels angezeigt. Hier sollte eine gut zu lesende Zusammenfassung der Seite stehen mit nicht mehr als 156 Zeichen. Auch hier sollte das Keyword und eventuell sogar noch ein Synonym enthalten sein.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Privatleute wollen nicht weiter auf einen Anstieg des Zinsniveaus in Deutschland und Europa warten. Sie investieren in Ferienimmobilien.

23.11.2017

In der maritimen Wirtschaft arbeiten Industrie, Wissenschaft und Politik zusammen, um gemeinsam Lösungen zu finden. Im Norden gibt es bereits zahlreiche Kooperationen. Eine besondere Rolle spielt derzeit die Beseitigung von Munition aus dem Zweiten Weltkrieg aus Nord- und Ostsee.

23.11.2017

Arbeitsschutz ist schon lange Unternehmerpflicht und bietet viele Vorteile. Gerade in Zeiten von stetem Wandel und Fachkräftemangel ist eine auf das jeweilige Unternehmen ...

23.11.2017
Anzeige