Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Die Wirtschaft Hamburger Sparkasse
Anzeigen und Märkte Die Wirtschaft Hamburger Sparkasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 22.06.2017
Gastgeber und Sprecher des ersten Tremsbüttler Unternehmergesprächs (v.l.): Norbert Basler (Basler AG), Thomas Straubhaar, Annette Kleinfeld (Stiftung Club of Hamburg), Kathrin Lemkau-Aschermann und Ralf Günther (beide Haspa).
Anzeige

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) intensiviert ihre Netzwerkaktvitäten in der nördlichen Metropolregion mit einer neuen Veranstaltungsreihe. Die „Tremsbüttler Unternehmergespräche“ werden künftig regelmäßig Unternehmer zu verschiedenen Themen zusammenführen.

Zum Auftakt präsentierte der prominente Wirtschaftsexperte Professor Dr. Thomas Straubhaar von der Stiftung Club of Hamburg Leitgedanken zu einer ethischen Unternehmensführung. Rund 100 Unternehmer aus der Region folgten der Einladung ins Schloss Tremsbüttel. Straubhaar forderte, dem umgreifenden Populismus und Nationalismus eine neue Anstandsethik gegenüber zu stellen. Die soziale Marktwirtschaft müsse als Grundstein für einen neuen Gesellschaftsvertrag revitalisiert werden.

Prof. Dr. Annette Kleinfeld vom Konstanz Institute of Corporate Governance präsentierte das Konzept eines Deutschen Ethikindex. Weiterer Gastsprecher war Norbert Basler, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Basler AG aus Ahrensburg, der die Bedeutung eines Wertekanon für die Unternehmensführung unterstrich.

„Die aktive Vermittlung von Geschäftskontakten ist ein ganz wesentlicher Teil unseres Leistungsportfolios“, unterstreicht Kathrin Lemkau-Aschermann, Leiterin Mittelstand. „Dabei sprechen wir auch Unternehmerinnen und Unternehmer an, die noch kein Haspa-Kunde sind. In Zukunft werden wir noch stärker in Netzwerke und Eventformate investieren, mit denen wir potenzielle Geschäftspartner zusammenführen.“

Zwischen Hamburg und Lübeck betreut die Haspa heute über 3 000 Unternehmen – Tendenz steigend. „Viele unserer Bestandskunden suchen nach Akquisitionsmöglichkeiten und Partnerschaften. Der Norden Hamburgs ist mit seiner Branchen- und Infrastruktur und seinem günstigen Wirtschaftsumfeld ganz oben auf der Agenda“, so Lemkau-Aschermann.

Seit Anfang 2016 hat die Haspa ihre Präsenz für Firmenkunden auch im Umland weiter erhöht. Vor kurzem eröffnete in Ahrensburg eine Dependance mit einem neu aufgestellten, zehnköpfigen Spezialistenteam.

Das enge Netz von Kundenbetreuern und Spezialisten macht die Kompetenzen der Großsparkasse flächendeckend verfügbar. Mit über 60 000 Firmenkunden ist die Haspa Dreh- und Angelpunkt für mittelständische Kooperationen und Partnerschaften. Gleichzeitig bildet sie eine Schnittstelle zur Politik, Verwaltung und Kultur.

•Hamburger Sparkasse AG Kathrin.Lemkau-Aschermann

@haspa.de Tel. 040/3579-9558

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Die Wirtschaft UNTERNEHMEN Anzeige - Stone Clean

Neuer Glanz für Steinböden und Fassaden.

22.06.2017
Die Wirtschaft BUSINESS-KNIGGE - Karriere mit Stil

Menschen mit einer positiven Außenwirkung machen eher Karriere, als solche, die nur durch perfektes Fachwissen glänzen. Doch was macht diese positive Ausstrahlung aus?

22.06.2017

Über 200000 Diensträder sind auf deutschen Straßen und Radwegen unterwegs, Tendenz steigend. Denn das Dienstfahrrad bietet Vorteile für Arbeitgeber wie für Mitarbeiter.

22.06.2017
Anzeige