Navigation:
 Marion Hahnfeldt  marion.hahnfeldt@ln-luebeck.de

In Lübeck werden zu wenige Fahrräder gestohlen. Jedes Jahr sind es um die 2000. Damit hinkt Lübeck im Vergleich zu anderen Städten bei der Statistik dramatisch hinterher.

 Peer Hellerling  peer.hellerling@ln-luebeck.de

Nicht nur Superhelden dürfen sich über Superkräfte freuen. Sie haben gegenüber uns Normalsterblichen allerdings den Vorteil, dass sie zumeist um ihre Talente wissen.

 Marion Hahnfeldt  marion.hahnfeldt@ln-luebeck.de

In Lübeck werden zu wenig Fahrräder gestohlen. Jedes Jahr sind es um die 2000. Damit hinkt Lübeck im Vergleich zu anderen Städten bei der Statistik dramatisch hinterher.

ABSEITS - die Fußballkolumne Kostenpflichtiger Inhalt Die alten Kaiser von Bremen
 Peter Intelmann  peter.intelmann@ln-luebeck.de

Was soll man sagen zu Werder, zu Bremen, wo am Grunde der Weser die Steine wandern und sich von den alten Zeiten erzählen.

Meyers Marktplatz: Der Blick auf die Börsenwoche Kostenpflichtiger Inhalt Krise 2.0 voraus?

Theoretisch stünde der Dax jetzt bei 11356 Punkten. Praktisch aber notierte er in dieser Woche 3000 Punkte tiefer. Wie kann das sein, was nicht sein darf?

Meyers Marktplatz: Der Blick auf die Börsenwoche Kostenpflichtiger Inhalt Wo ist der XXL-Aufschwung? Einfach weg?

Erwartungen von heute sind oft Enttäuschungen von morgen. Das Herbstgutachten der Bundesregierung deutet auf Schwierigkeiten hin. Die Börse übrigens schon länger, obwohl alles besser bleiben sollte.

Wir könnten jetzt über die Bayern reden, über ihre Dominanz, von der die Bundesliga erdrückt zu werden scheint.

Sportblog Kostenpflichtiger Inhalt Zwei Welten
Jürgen Rönnau sport@ln-luebeck.de

Gestern war mal ein erstligafreier Freitag, also Zeit sich mit der Zweiten Liga zu beschäftigen.

Sportblog Kostenpflichtiger Inhalt Klare Botschaft
Peter-Wulf Dietrich sport@ln-luebeck.de

Was bei der Fußball-WM im Sommer in Brasilien perfekt funktioniert hat, wird nun auch in Deutschland eingeführt. Das Freistoßspray feiert an diesem Wochenende in den ersten drei Ligen Premiere.

Tatort-Blitzkritik Nr. 140, „Im Schmerz geboren" (Wiesbaden) Rache, Drama, Wahnsinn

Western-Epos, Operntragödie, schwülstiges Rachedrama: Dieser „Tatort“ ist alles mögliche, vor allem ist er das Gegenteil von biederer Krimi-Kost. Wer bereit ist, 90 Minuten auf seine Bodenhaftung zu verzichten, erlebt einen schrillen, aber hochklassigen Fernsehabend.

Annika Miersen

Mittlerweile bin ich im fünften Semester angekommen, und langsam merke ich, dass es ernster wird. Dieses Semester besteht aus so vielen Projektarbeiten, wie in keinem zuvor.

Tamara Vernik

Stellen Sie sich vor, Sie fahren in den Urlaub. Infolge eines Unfalls kommen Sie ohne Vater und mit einer Halbseitenlähmung zurück.

Campus-Blog Kostenpflichtiger Inhalt Ohne Kompromisse
Mareike Schwenke

Seit ich drei Jahre alt bin, weiß ich, wie es ist, etwas kompromisslos zu wollen.

LN-Online Videos

Anzeige

© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12