Navigation:
 Norbert Dreessen  redaktion.luebeck@ln-luebeck.de

Kürzlich bin ich mit dem Auto ins schöne Elsass gereist. Als ich zu Beginn der Fahrt das Navigationssystem meines Wagens einschaltete, teilte es mir mit, ich werde ...

 Michael Prochnow  michael.prochnow@pressehaus-gre.de

Die Überraschung war gelungen, für 9,99 Euro hatte ich einen Flugdrachen gekauft und war mit unseren Kindern auf einen Acker vor den Toren der Stadt gefahren.

Ich hänge etwas hinterher. Hätte ich gleich zugeschlagen, als die ersten Adventskalender in den Handel kamen, hätte ich es vielleicht noch geschafft: drei Runden Adventskalender-Türchen-Öffnen.

 Hanno Kabel  hanno.kabel@ln-luebeck.de

Golf wird keineswegs ausschließlich von Millionären gespielt, die sich bei Koi- Sushi und Champagnerschorle so sehr langweilen, dass sie den teuren Maßanzug gegen ...

 Hanno Kabel  hanno.kabel@ln-luebeck.de

Golf wird keineswegs ausschließlich von Millionären gespielt, die sich bei Koi- Sushi und Champagnerschorle so sehr langweilen, dass sie den teuren Maßanzug gegen ...

ABSEITS - die Fußballkolumne Kostenpflichtiger Inhalt Die alten Kaiser von Bremen
 Peter Intelmann  peter.intelmann@ln-luebeck.de

Was soll man sagen zu Werder, zu Bremen, wo am Grunde der Weser die Steine wandern und sich von den alten Zeiten erzählen.

Sportblog Kostenpflichtiger Inhalt Wie beim HSV
Jürgen Rönnau sport@ln-luebeck.de

Thomas Eichin, der Sportdirektor von Werder Bremen, machte es auch gestern wieder so, wie fast an jedem Spieltag zuvor: Er stellte sich vor die Kamera, und hinter seinen Trainer.

Jürgen Rönnau sport@ln-luebeck.de

Das war natürlich wunderbarer Fußball der deutschen Vertreter in der Champions League. Als Quartett marschieren sie in Richtung Achtelfinale.

Sportblog Kostenpflichtiger Inhalt Beängstigend
Axel Wronowski sport@ln-luebeck.de

Schweinsteiger, Martinez und Thiago noch verletzt, Ribéry nach seinen Patellasehnen- Problemen nur als Kurzarbeiter eingewechselt.

Tatort-Blitzkritik Nr. 140, „Im Schmerz geboren" (Wiesbaden) Rache, Drama, Wahnsinn

Western-Epos, Operntragödie, schwülstiges Rachedrama: Dieser „Tatort“ ist alles mögliche, vor allem ist er das Gegenteil von biederer Krimi-Kost. Wer bereit ist, 90 Minuten auf seine Bodenhaftung zu verzichten, erlebt einen schrillen, aber hochklassigen Fernsehabend.

Campus-Blog Kostenpflichtiger Inhalt Erste Male
Theresa Szorek

Das ist eine Liste der Dinge, die ich im letzten Semester zum ersten Mal gemacht habe: Alleine fliegen (zu einer Freundin nach Glasgow). Jemandem in meinem Alter zum ersten Kind gratulieren.

Annika Miersen

Mittlerweile bin ich im fünften Semester angekommen, und langsam merke ich, dass es ernster wird. Dieses Semester besteht aus so vielen Projektarbeiten, wie in keinem zuvor.

Tamara Vernik

Stellen Sie sich vor, Sie fahren in den Urlaub. Infolge eines Unfalls kommen Sie ohne Vater und mit einer Halbseitenlähmung zurück.

LN-Online Videos

Anzeige

© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12