Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Altweibersommer - Zeit, die Kamera herauszuholen und das Bokeh zu suchen

Grünschnack-Blog Altweibersommer - Zeit, die Kamera herauszuholen und das Bokeh zu suchen

Was für ein Altweibersommer! Von Herbst kann noch gar keine Rede sein, auch wenn der laut Kalender schon da sein soll. Das Wetter beschert uns in diesen Tagen nicht nur noch etwas Wärme - ein Fernseh-Wetterfrosch sprach kürzlich von einem Sömmerchen -, sondern auch wunderbar goldenes Licht. Vor allem in den Morgen- und Abendstunden lohnt es sich also, mit dem Fotoapparat nach draußen zu gehen und die Früchte des noch nicht vorhandenen Herbstes festzuhalten.

Voriger Artikel
Meine Gartenschau – heute: Jan Eskildsen, Gartendesigner aus Malente
Nächster Artikel
Was hat Magdeburg heute noch von der Buga 1999?
Quelle: Peyronnet

Etwas Zauberhaftes bekommen die Fotos, wenn man ihnen Bokeh verleiht. Das hat nichts mit Blumenbouquets zu tun, auch wenn es hier um Pflanzen geht und es sich so ähnlich ausspricht. Das Wort kommt aus dem Japanischen und heißt so viel wie unscharf oder verschwommen. Aber Bokeh ist mehr als nur Unschärfe, es ist durch Kreise oder Flecken im Vorder- oder Hintergrund definiert. Die erzeugen Brennweite und Objektiv, und wie das alles genau zusammenhängt, ist ein noch nicht endgültig gelüftetes Geheimnis. Das Ziel soll es jedenfalls sein, einen weichen Übergang zwischen scharf und unscharf zu haben und möglichst eine möglichst weiche Unschärfe.

wohl Kornelkirsche

Zur Bildergalerie

Das soll uns aber egal sein. Wer Herbstmotive vor unscharfem, weichem Hintergrund platzieren möchte, der wähle einfach eine längere Brennweite, also ein Teleobjektiv. Oder sein Handy, denn Bokeh lässt sich mittlerweile durch Apps erzeugen. Aber das ist natürlich nichts für Puristen.

Egal wie, der Altweiterbersommer und das schöne Wetter bescheren uns zauberhafte Motive. Wer sehen kann, der fotografiere. Dann hat er auch im Winter noch Freude an diesen wunderbaren Gartentagen. Aber für alle gilt: Ob mit oder ohne Kamera, draußen ist es jetzt am schönsten. Also nichts wie raus!

 

sas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Grünschnack-Gärten in Bildern

Für ihren "Grünschnack"-Blog zur Landesgartenschau 2016 stellen die Autorinnen Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet ihre eigenen Gärten vor.

600 000 Besucher sollen zwischen dem 28. April bis 3. Oktober 2016 zur Landesgartenschau nach Eutin kommen. Alles rund um das Großereignis erfahren Sie auf dieser Seite.

600 000 Besucher sollen zwischen dem 28. April bis 3. Oktober 2016 zur Landesgartenschau nach Eutin kommen. Alles rund um das Großereignis erfahren Sie auf dieser Seite. mehr

Der Plan zeigt, wie die Landesgartenschau ins Eutiner Stadtbild eingreifen wird.

Der Plan zeigt, wie die Landesgartenschau ins Eutiner Stadtbild eingreifen wird. mehr

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug