Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Jan-Philipp Schmidt (19) hilft in Peru
Jan-Philipp unterrichtet in Peru
Jan-Philipp beim Beobachten des Anden-Kondors.

Der Stockelsdorfer Jan-Philipp Schmidt ist zurück aus dem kleinen Dorf Ccapi in Peru. Ein Jahr lang hat er dort als Englischlehrer unterrichtet. Was bleibt, erzählt er in seinem Abschiedsgruß.

  • Kommentare
mehr
Jan-Philipp unterrichtet in Peru
Der letzte Tanz auf peruanischem Boden: Jan-Philipp tanzt zum Abschied beim Schulfest mit einer Ccapeña.

Der Stockelsdorfer Jan-Philipp Schmidt ist zurück aus dem kleinen Dorf Ccapi in Peru. Ein Jahr lang hat er dort als Englischlehrer unterrichtet. Zum Abschied gaben die Dorfbewohner ein Fest und er ging noch einmal auf Reisen - nach La Paz, zum Salar de Uyuni, in die Atacama-Wüste und nach Iquique, Chile.

  • Kommentare
mehr
Jan-Philipp unterrichtet in Peru
Jan-Philipp vor der Inka-Stadt Machu Picchu.

Der Stockelsdorfer Jan-Philipp Schmidt hat kürzlich die berühmteste Inka-Ruine der Welt "Machu Picchu" nahe Aqua Calientes in Peru besucht. Er war von der Bauweise der Inka und dem Bergpanorama begeistert.

  • Kommentare
mehr
Jan-Philipp unterrichtet in Peru
Rund 90 000 Menschen pilgern jährlich zum Abbild des Señor de Qoyllurit'i - dem Herren des Sternschnees.

Der Stockeldorfer Jan-Philipp lebt und arbeitet derzeit in Peru. Er ließ es sich nicht nehmen, an der Pilgerwanderung zu Ehren des Señor de Qoyllurit'i auf einen schneebedeckten Berg teilzunehmen. Eine frostige Angelegenheit, aber unvergesslich.

  • Kommentare
mehr
Jan-Philipp unterrichtet in Peru
Jan-Philipp staunt über die Riesenbäume im Tambopata Nationalpark.

Der Stockelsdorfer Jan-Philipp, der gerade als Englischlehrer in einem Andendorf in Peru unterrichtet, braucht auch mal eine Pause. Ein Wochenendausflug führte ihn in den Dschungel, wo er Baumrinde knabberte, Riesenlarven aß und Piranhas fischte.

  • Kommentare
mehr
Jan-Philipp unterrichtet in Peru
Die Peruaner im kleinen Andendorf Ccapi feiern ihr Schutzpatronin mit einem Stierkampf-Tanz.

Seit mehreren Monaten arbeitet der Stockelsdorfer Jan-Philipp Schmidt (19) in Peru in dem kleinen Andendorf Ccapi und setzt sich dort auch für die Umwelt ein. In seinem Blogbeitrag erzählt er von Schwangerschaftsmythen, Stierkämpfen und warum man geröstetes Meerschwein in Peru nicht ablehnen sollte.

  • Kommentare
mehr
Jan-Philipp unterrichtet in Peru
Jan-Philipp stürzte sich mit einem Sandboard die Dünen nahe Ica/ der Wüstenoase Huacachina herunter.

Seit einem halben Jahr arbeitet der Stockelsdorfer Jan-Philipp Schmidt (19) in Peru in dem kleinen Andendorf Ccapi als Englischlehrer. In den Ferien fuhr er an die Karibikstrände Kolumbiens, schaute sich die Nazca-Linien an und bewunderte die politische Streetart-Szene in Bogotá.

  • Kommentare
mehr
Jan-Philipp unterrichtet in Peru
Beim Personentransport in Peru darf man als Passagier nicht so zimperlich sein auf der Ladefläche.

Jan-Philipp Schmidt (19) aus Stockelsdorf arbeitet für ein Jahr als Englischlehrer in einem kleinen Andendorf namens Ccapi in Peru. Dort lebt er in einfachen Verhältnissen, sah schon einige Inka-Ruinen und lernte seine erste Lektion: Essen von der Straße kann dich in Krankenhaus bringen.

  • Kommentare
mehr
Clara Schwarz (24) reist für zwei Jahre nach Sri Lanka um sich dort in Hilfsprojekten zu engagieren.

Clara Schwarz (24) reist für zwei Jahre nach Sri Lanka um sich dort in Hilfsprojekten zu engagieren. mehr

Madita Strähle.

Madita Strähle hat gerade ihr Abitur an der Thomas-Mann-Schule abgelegt und möchte ein Jahr lang durch die Welt reisen. Australien, Neuseeland, Hawaii, Chile, Bolivien, Peru und auch Israel stehen auf ihrer Reiseliste. mehr

Wir suchen immer zuverlässige Blogger! Hier ist dein direkter Draht zur Redaktion. mehr

Imke Schal.

"Vanakkam, Thanjavur (வணக்கம் தஞ்சாவூர்)!" - auf Deutsch "Hallo Thanjavur!". Abiturientin Imke Schal lebt gerade in Thanjavur, im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Dank ihrer Entsendeorganisation ELM wird sie dort sechs Monate in einem Frauen- und Kinderheim arbeiten.  mehr

Keya Baier.

Keya Baier ist eigentlich Schülerin des Städtischen Gymnasiums in Bad Segeberg, doch ab August drückt sie ein Jahr lang in San José, Uruguay, die Schulbank. Sie lebt bei einer Gastfamilie in Rafael Perazza. mehr

Save the date.

Du planst einen Auslandsaufenthalt und brauchst noch Infos und Tipps zur Organisation und Finanzierung? Interessieren dich Vorträge von Reisenden? Willst du eine Messe besuchen? Hier findest du zahlreiche Veranstaltungstipps. mehr

Georg Fiedler (19) und Kolja Wächter (19).

Georg Fiedler (19) aus Lübeck und Kolja Wächter (19) aus Plön haben gerade ihr Abitur gemacht und reisen nun sieben Monate durch Südamerika. Beide lebten schon einmal in Ecuador und haben sich dort kennengelernt. Jetzt gilt es mit wenig Budget mehr vom Kontinent zu erkunden. mehr

Lara Zube.

Lara Zube ist gelernte Versicherungskauffrau und verspürte den Wunsch, mal ein Jahr lang alles hinter sich zu lassen. Mit Minijobs (work&travel) will sie ihre Reisetappen in Neuseeland, einen Abstecher auf die Philippinen und die Fidschi-Inseln finanzieren. mehr

Sie reisten durch China, arbeiteten in Brasilien, studierten in Slowenien oder gingen in Spanien zur Schule. Jetzt sind sie zurück, aber ihre Erlebnisse zum Nachlesen bleiben.  mehr

Bianca-Renee Hellberg

Bianca-Renee Hellberg aus der Gemeinde Rohlstorf (Kreis Segeberg) studiert Koreanistik. Ein Jahr geht sie an die Ewha Womans University in Seoul. In den Ferien möchte sie auch Japan oder Taiwan bereisen. mehr

Anne Hiller.

Anne Hiller zog es als frisch gebackene Ingenieurin nach Mérida in Ostmexiko, wo sie zwei Monate als Volontärin bei einer Food Bank (der Tafel in Deutschland ähnlich) arbeiten wird. mehr

Katharina Batzing.

Die Schülerin besucht eigentlich das Katharineum zu Lübeck. Für ein Jahr lebt sie nun bei einer Gastfamilie in Luján, Argentinien, und geht dort zur Schule. mehr