Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Ein Tag für die Geschichtsbücher

Kurz vor dem Wahnsinn wird es oft noch einmal lustig. Am Dienstag fiel die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen ins Negative. Ein Tag für die Geschichtsbücher

Kurz vor dem Wahnsinn wird es oft noch einmal lustig. Am Dienstag fiel die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen ins Negative.

Kurz vor dem Wahnsinn wird es oft noch einmal lustig. Am Dienstag fiel die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen ins Negative. Danke EZB! Finanzminister borgen sich Geld für umme und bekommen Geld fürs Schuldenmachen. Umgekehrt zahlen Investoren und Dummköpfe Geld, wenn sie Geld verborgen. Während Banken für Zinsmanipulationen Milliardenstrafen zahlen, fummelt die EZB ungeniert an den Zinsen und Renditen herum. Versicherer und Pensionsfonds sind verpflichtet, einen Teil der anvertrauten Spargelder in solche Papiere anzulegen. Die garantierten Verluste werden später die Sparer enttäuschen, während Berlin durch die gesunkene Zinslast schwarze Nullen feiert und später Versicherungen retten muss.

Laut Umfragen sparen die Leute weniger. Wozu auch? Wer keine Kohle hat, kann sich ja Geld immer billiger borgen. 99 von 793 Banken zahlen Sparern keinen Guthabenzins mehr. Was werden Sparer demnächst bei Strafzinsen für Guthaben tun? Demonstrieren? Nicht doch! Die Bildungsindustrie hat doch längst dafür gesorgt, dass Mathematik zu den Grenzwissenschaften gehört.

Wer regt sich über 0,01 Prozent Strafzins auf, wenn er bislang die Geldentwertung durch Inflation gelassen hinnahm? Glaubt man Experten, soll man auf Aktien setzen. Ich meine: Verachtet nicht das Gold, denn das ist noch da, wenn alles andere und auch die Verantwortlichen für dieses Geldexperiment weg sind.

Diese „Rettungs-Politik“ ist wohl die Grundlage für die nächsten Blasen am Finanzmarkt und eine noch größere Krise, von der keiner weiß, wie sie je bezahlt werden soll. Die Zukunft kommt auf jeden Fall, so viel zumindest ist sicher und das Selbstmordprogramm der EZB wirkt doch tadellos. Denn wenn Geld heute keinen Preis durch den Zins hat, ist es später auch kein Geld mehr.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Frank Meyer
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.