Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ein finanzielles Dschungelcamp

Der Unterschied zwischen Finanzmarkt und Dschungelcamp ist gar nicht so groß. Statt Kakerlaken und anderem Ungeziefer gibt es dort vor allem finanziellen Giftmüll, besonders im Bankensektor. Ein finanzielles Dschungelcamp

Der Unterschied zwischen Finanzmarkt und Dschungelcamp ist gar nicht so groß. Statt Kakerlaken und anderem Ungeziefer gibt es dort vor allem finanziellen Giftmüll, besonders im Bankensektor.

Der Unterschied zwischen Finanzmarkt und Dschungelcamp ist gar nicht so groß. Statt Kakerlaken und anderem Ungeziefer gibt es dort vor allem finanziellen Giftmüll, besonders im Bankensektor.

Selbst wenn dieser in einer Bad Bank versteckt wird wie in Italien oder bei der HSH-Nordbank, stinkt er weiter beißend vor sich hin. Wer wird für den Schaden und die Verluste letztlich aufkommen? Sie ahnen es schon! Es gibt sogar einen Markt für gebrauchte Finanzabfälle! Und notfalls kauft ihn die Zentralbank auf.

Wer Gruselgeschichten mag, ist auch im Banken-Camp richtig. Die Deutsche Bank wurde im Januar zum Dschungelkönig und hat die Commerzbank vom Thron verdrängt. Manche nennen ja die „Deutsche“ noch den Branchen- Primus, wohl auch wegen des Rekordverlusts von 6,8 Milliarden Euro im letzten Quartal. Das sind 19 Millionen Euro am Tag, inklusive Wochenende — aber auch wegen der Vielzahl an Problemen, welche man heute aber politisch korrekt als „Herausforderungen“ bezeichnet.

Die Verantwortlichen sind über alle Berge, während bei den unterbezahlten Verlustbringern der Bonus gekürzt wurde. Verständlich, dass die Söldner aus dem verlustträchtigen Investmentbanking nun weiterziehen. Sie verlassen das einstige Flaggschiff mit bedenklicher Schlagseite, welches an der Börse bei sinkenden Sternen, Reis und Bohnen darbt. Allein im Januar stürzten die Aktien um 28 Prozent auf das Niveau der letzten Finanzgrippe. Seit dem Hoch hat die Aktie 87 Prozent verloren und ihre Unschuld, was vor Gericht weitere Milliarden kosten dürfte. Dazu scheppert es jetzt auch noch an den Börsen. Für den Dax gab es im Januar mit minus zehn Prozent ordentlich Kasalla, was ja niemand ahnen konnte, bis es rief: „Good Morning in the Morning!“ Wie geht es weiter?

Ruppig. Weitere Antworten würden Sie nur verunsichern.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Frank Meyer
Bei der Europameisterschaft der Schlauchboot-Retter in Scharbeutz treten 40 Mannschaften aus Deutschland, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Polen und den Niederlanden gegeneinander an.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.