Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Sich reicher fühlen und ärmer werden

Die Märkte sehen wacklig aus. Die Wirtschaft auch. Zusammengehalten wird alles mit rosa Kleister und Farbe und frischem Geld. Sich reicher fühlen und ärmer werden

Die Märkte sehen wacklig aus. Die Wirtschaft auch. Zusammengehalten wird alles mit rosa Kleister und Farbe und frischem Geld.

Die Märkte sehen wacklig aus. Die Wirtschaft auch. Zusammengehalten wird alles mit rosa Kleister und Farbe und frischem Geld. Statistiker wissen zu berichten, dass man langfristig mit Sachwerten besser fährt. So gesehen, wertet unser „Geld“ ihnen gegenüber beständig ab. Niemand merkt es, da die Zahl auf dem Konto nahezu gleich bleibt und ein 50-Euro-Schein von damals heute noch derselbe ist.

Man bekommt nur weniger dafür.

In den letzten 50 Jahren stieg der Dax jährlich um 7,8 Prozent, genauso viel wie Gold. Die Preise für Kunst, Oldtimer, Grund und Boden zeigen ähnliche Entwicklungen. So werden Sachwerte beharrlich teurer während die Geldwerte verkommen. Wer herkömmlich spart, wird später bemerken, dass er auf Sand gebaut hat. Bei acht Prozent Preissteigerung verlieren die deutschen Sparguthaben in Höhe von zwei Billionen Euro jährlich die Kleinigkeit von 160 Milliarden Euro Kaufkraft. Fällt das nicht auf?

Offiziell sinken ja die Preise. Heimlich aber wertet das „Geld“ ab. Was nur soll man mit seinem Papiergeld unter der Matratze und dem Elektrogeld auf dem Konto anstellen? Es in etwas Besseres tauschen! Die Zentralbanken zwingen die Sparer ja förmlich dazu, stärker ins Risiko zu gehen und die großen Schwankungsbreiten auszuhalten. Oder man gibt das Geld aus, wirft es aus dem Fenster, kauft Schnickschnack und lässt es sich gutgehen. Dann hat man am Ende noch weniger, als es ohnehin schon ist. Aber bis zu dieser Erkenntnis dauert es noch eine Zeit.

Für einen Dax, ein Haus oder eine Unze Gold müssen wir länger arbeiten, wobei die Löhne langsamer steigen als das Geld verfällt. Vielleicht werden wir in Zahlen reicher, in Wirklichkeit aber ärmer.

Dieser Prozess vollzieht sich schon lange unsichtbar vor unseren Augen. Man muss diese nur zum Sehen benutzen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Frank Meyer
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.