Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wer soll das haben?

Ist die Deutsche Bank in Schwierigkeiten? DIE Deutsche Bank? Geht etwa den Kapitalisten das Geld aus? Wer soll das haben?

Ist die Deutsche Bank in Schwierigkeiten? DIE Deutsche Bank? Geht etwa den Kapitalisten das Geld aus?

Ist die Deutsche Bank in Schwierigkeiten? DIE Deutsche Bank? Geht etwa den Kapitalisten das Geld aus? Laut dem Börsenkurs und dem vielen Gerede scheint die Bank in Not zu sein, heruntergewirtschaftet und ausgeplündert – auf dem Weg in den Abgrund. Zumindest aber geht es den Ex-Chefs gut. Wir werden die Wahrheit erst erfahren, wenn es soweit ist. Eine Kapitalerhöhung könnte den Druck nehmen oder Hilfe vom Staat. Unterdessen jagen Gerüchte und Dementis umher. Wo Rauch ist, ist auch Feuer, heißt es an der Börse. Und geht der Kurs runter, teilweise unter zehn Euro, sind es die bösen Spekulanten. Wer sonst?

Bei Banken reichen schon Gerüchte über eine Geldnot, schon ziehen erste Adressen ihr Geld ab, denn den Letzten beißen die Hunde. Wer panikt, sollte das als Erster tun. Ob auch schon die kleinen Sparer flüchten? Wir wissen es nicht. Bis zur letzten Minute ist alles prima. Offiziell wurde ja nicht über Staatshilfen gesprochen. Man stelle sich nur vor, man hätte. Doch der „Markt“ wird die Standfestigkeit der Deutschen Bank testen und auch die der Kanzlerin. In Sachen Griechenland war sie sehr schnell und spendabel, während zu Hause gespart wurde.

Beschädigt ist der Ruf der Bank ohnehin. Ob man aber dem deutschen Steuermichel noch einmal vermitteln kann, dass Staatshilfe für die laut IWF gefährlichste Bank der Welt alternativlos ist? Sicher!

Man wird die Lage schönreden und sagen, er würde von einer Rettung profitieren. Wie oft wird dieser Unsinn noch geglaubt? Schon bei Commerzbank und Hypo Real Estate blieben Milliardenverluste, warum ausgerechnet bei der Deutschen Bank nicht? Das Dumme ist, dass es derzeit keine Fußball-WM oder ein anders öffentliches Spektakel gibt. Nein, ein Scheitern wäre wieder keine Option in einem Markt, der keiner mehr ist.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Frank Meyer
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.