Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zu Hause bei Ronaldo.

ABSEITS - die Fußballkolumne Zu Hause bei Ronaldo.

Kürzlich hatte Cristiano Ronaldo eingeladen, man konnte ihn daheim besuchen. Es gab jedenfalls ein Video im Internet, auf dem er seine Haustür mit einem hüfthohen ...

Voriger Artikel
„Ethik? Was es alles gibt!“.
Nächster Artikel
Neulich im Dschungel.

Peter Intelmann peter.intelmann@ln-luebeck.de

Kürzlich hatte Cristiano Ronaldo eingeladen, man konnte ihn daheim besuchen. Es gab jedenfalls ein Video im Internet, auf dem er seine Haustür mit einem hüfthohen Buddha daneben öffnete und hereinbat in eine sehr aufgeräumte Villa in Madrid. Und dann war es, als ginge man durch ein Designlabor.

Es spiegelte und glänzte. Es war groß und weitläufig. Auf dem Tisch standen ein paar Weihnachtssterne, es war wohl noch die Zeit dafür. Überhaupt standen überall Weihnachtssterne herum. Vielleicht liegt ein Geheimnis darin. Vielleicht helfen Weihnachtssterne gegen die schwarzen Teufel der Torschusspanik. Oder sie schlagen Alarm, wenn jemand anderes als man selbst Himmel, Erde und den ganzen Rest erschaffen haben will. Man sollte das überprüfen. Und wenn man sich im Möbelhaus immer fragt, wer all diese riesigen Wohnlandschaften kauft, all diese uferlosen Sofas, auf denen die halbe Schalker Nordkurve Platz hätte und Reiner Calmund noch dazu — sie stehen bei Ronaldo. Er hat sie alle in seine Wohnzimmer bringen lassen.

Draußen im Garten sah man zwei Pools, einen großen und einen kleinen, daneben Weihnachtsbäume und einen Weihnachtsmann. Zwei Fußballtore standen auch herum. Das ist ungefähr so, als würde sich Angela Merkel abends ein paar Staatssekretäre mit nach Hause nehmen oder der Daimler-Vorstandsvorsitzende ein paar Motorblöcke samt Getriebe. Man kann dann nach Feierabend noch etwas aufarbeiten und kommt nicht aus der Übung.

Ronaldo also, das konnte man sehen, lebt so, wie er spielt. Glänzend eben. An seinem großen, runden Esstisch kann er sich in der schwarzen Platte spiegeln oder in der Wand daneben, die nur aus Spiegeln besteht. Es ist alles klinisch rein, es ist alles im Lack. „Landlust“-Redakteure jedenfalls auf der Suche nach einer Fotolocation würden leise weinend den Kopf schütteln und hätten zu Hause viel zu erzählen. Da würden dann auch die Weihnachtssterne nicht mehr viel rausreißen.

So stand Ronaldo also da in seinen Spiegelsälen, ein grandioser Fußballer, ein Weltstar. Einer, der sich mit seinen Künsten am Ball all diesen teuren Zauber zusammengespielt hat. Und man war sehr froh, selbst kein Weltstar zu sein.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Peter Intelmann
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.