Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Einfach mal No sagen

DIE MODERNE FRAU Einfach mal No sagen

Es gibt viele Gründe, den Beginn des amtierenden Monats zu begrüßen, einer davon: Der „Yesvember“ ist vorbei.

Voriger Artikel
Mein Feind, der Baum
Nächster Artikel
Die Zeit der vollen Teller

Von Sabine Latzel sabine.latzel@LN-Luebeck.de

Es gibt viele Gründe, den Beginn des amtierenden Monats zu begrüßen, einer davon: Der „Yesvember“ ist vorbei. Da denkt der Mensch, es könne alles gar nicht mehr nervtötender werden, und dann gefällt den Verantwortlichen einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt der November nicht mehr. Wegen der Dunkelheit und der frischen Luft und der zwei, drei Regentropfen am Tag riefen sie den angeblich ungleich lustigeren „Yesvember“ aus. Wobei die Frage zu stellen wäre, wie sie ausgerechnet bei einem norddeutschen Sender auf eine derartige, aus Zimperlichkeit geborene Idee verfallen konnten – in den kernigen Werbespots „Das Beste am Norden“ finden Malaisen in Bezug aufs Herbstwetter zumindest keine Erwähnung.

Jedenfalls gingen den arglosen Zuhörern und -schauern mehrere Moderatoren mit noch mehr künstlichem Frohsinn als sonst auf den Geist. Die Menschen bekamen Eis geschenkt und Tipps gegen den bösen „Winterblues“, sie sollten ständig lachen und bereits am frühen Morgen „abdancen“. Eine Zumutung also für alle, die den elften Monat des Jahres gern nutzen, um endlich in Ruhe schlecht gelaunt und müde zu sein und die Stille zu genießen. Richtig, Stille, liebe „Yesvember“-Freunde, die kennt ihr wahrscheinlich nicht – das ist, wenn keiner sabbelt, kreischt, kichert, gackert, singt und/oder bekloppte Musik auflegt. Das schöne Nichts, aber ach, wem erzählt die Frau das.

Das einzig Gute am „Yesvember“ war, dass Leuten, denen es schlecht geht, nette Überraschungen bereitet wurden. Von daher: Schwamm drüber, wir haben’s ja hinter uns. Bleibt die Frage, ob zum Ausgleich in vier Wochen der „Neinuar“ winkt, aber der wäre wohl nicht witzig genug, um schon morgens darauf abzudancen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sabine Latzel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.