Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Otto, die zweite

ABSEITS Otto, die zweite

In Bremen holen sie jetzt Otto Rehhagel zurück. Bei Bayern München hat das mit Jupp Heynckes ja ganz gut funktioniert, warum sollte es bei Werder anders sein?

In Bremen holen sie jetzt Otto Rehhagel zurück. Bei Bayern München hat das mit Jupp Heynckes ja ganz gut funktioniert, warum sollte es bei Werder anders sein?

Rehhagel war hier vierzehn Jahre Trainer, außerdem war er so etwas wie Bremer Oberbundeskanzlerpräsident und König sowieso. Er kannte die Laufwege, er kannte die Laufburschen. Im Rathaus und auf Senatorenstühlen war zwar auch die Politik vertreten, aber das war nicht wirklich wichtig. Wenn der Weltgeist vorbeigeritten kam und sich morgens im Rehhagelschen Kopf die Ideen und Visionen zurechtschoben, wurde auch schon mal die Landesverfassung umgeschrieben, wenn sie sich nicht an die großen Linien halten mochte.

Danach trugen sie ihn samt der Hlg. Beate mit einer Sänfte durch die Stadt zum Stadion, wo er in Trance fiel, Beschwörungsformeln murmelte und im Diercke-Weltatlas auf ferne Länder zeigte. In die wurden dann Emissäre entsandt, um Spieler mitzubringen, von denen man vorher noch nie gehört hatte. Und das galt manchmal für Länder und Spieler gleichermaßen.

Ailton wurde so aus Mexiko geholt, Wynton Rufer aus Zürich und Rune Bratseth aus Trondheim. Manfred Burgsmüller ließ man aus Oberhausen kommen, was mindestens so exotisch war wie Zürich und Mexiko zusammen. Johnny Otten, der in 308 Erstliga-Spielen exakt ein Tor erzielte, also EINES, kam aus Hagen-Sandstedt, ein paar Kilometer die Weser runter. Dieter Eilts wurde von einer wundersamen friesischen Brise aus Upgant-Schott herangeweht, Thomas Schaaf hatte Bremen ja quasi mit gegründet. Und dann wurde in Bremen das große Flutlicht angeschaltet und mit legendären Abendspielen Fußballgeschichte geschrieben.

Das glaubt einem heute ja kaum noch jemand. Heute ist Bremen ein Ort des Jammers und der Finsternis. Mit drei Toren aus acht Spielen haben sie hart an Johnny Ottens historischer Quote gearbeitet. Und mit vier Punkten aus acht Spielen hätten sie . . . man mag das gar nicht ausrechnen, und vermutlich geht das auch gar nicht.

Heute jedenfalls müssen sie nach Köln. Die haben erst einen Punkt aus acht Spielen. Und drei Tore. Aber ein Trost ist das bei Licht besehen ja auch nicht.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sabine Latzel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.