Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Der „perfekte“ Fußballer

Der „perfekte“ Fußballer

Wie eigentlich der perfekte Fußballprofi aussieht, wurde ich zuletzt gefragt. Es gibt ihn nicht. Es gibt nur viele, die einer Idealvorstellung sehr nahe kommen.

Voriger Artikel
Wer stoppt das Solo?
Nächster Artikel
Kollektiv im Quark

Hans Meyer sport@ln-luebeck.de

Wie eigentlich der perfekte Fußballprofi aussieht, wurde ich zuletzt gefragt. Es gibt ihn nicht. Es gibt nur viele, die einer Idealvorstellung sehr nahe kommen. Die Grundvoraussetzung ist die Fähigkeit zu einer überaus sachlichen und fast immer realistischen Selbsteinschätzung, die vielen schwerfällt wegen des – im Erfolgsfall – ständigen Schulterklopfens der begeisterten Öffentlichkeit.

Die wichtigste Phase bei der Frage, ob ein Spieler ein Talent bleibt oder den Sprung zu einem richtig gestandenen Spieler schafft, gibt es schon sehr früh: beim Übergang vom Nachwuchsspieler in den Profibereich. Falsche Selbsteinschätzung und mangelnde Förderung durch die wichtigste Trainingseinheit, die des motivierenden Wettkampfs, sorgen oft für zeitig nachlassende Motivation und damit auch Trainierbarkeit.

Für eine optimale Entwicklung brauchen junge Spieler besorgte und kooperative Eltern, gut ausgebildete Trainer und Lehrer, die altersgerecht Einfluss nehmen. Wenn ein Verein eine Fußballschule eröffnet und seine Nachwuchsabteilung gut organisiert, dann geht dies überhaupt nicht ohne eine solide Erziehung. Zusammen mit den in der Regel interessierten und involvierten Eltern ist die Einheit von Erziehung und Ausbildung ein Muss!

Dann muss es „nur“ noch Freunde und Bekannte im unmittelbaren Umfeld des Spielers geben, denen es eben nicht darum geht, sich im Licht des Spielers zu sonnen und für sich selbst den maximalen Ertrag herauszuholen – sondern denen wirklich an einer positiven Entwicklung des Spieler liegt. Als Mensch und als Fußballer.

*Dienstags wechseln sich Bestseller-Autor Ronald Reng (45), Kulttrainer Hans Meyer (73) und Sky-Kommentator Wolff Fuss (39) mit Beiträgen ab. Sie sind Kolumnisten des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sportblog
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.