Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Vom Sinn und Unsinn der Statistik

Vom Sinn und Unsinn der Statistik

Diesen Trend, dass immer mehr Experten an Videowänden Spielzüge erklären, finde ich gar nicht schlecht – so werden Fußballliebhaber für ihre Auseinandersetzungen am Stammtisch vorbereitet.

Voriger Artikel
Frühe Erkenntnis
Nächster Artikel
Handlungsbedarf

Hans Meyer sport@ln-luebeck.de

Diesen Trend, dass immer mehr Experten an Videowänden Spielzüge erklären, finde ich gar nicht schlecht – so werden Fußballliebhaber für ihre Auseinandersetzungen am Stammtisch vorbereitet. Wenngleich natürlich genügend Pseudowahrheiten dabei sind, die keiner fachbezogenen Diskussion standhalten würden. Ein Beispiel: Wenn man bei der Einschätzung der Passqualität zu dem Ergebnis kommt, dass der so genannte Packingpass, also der, der es schafft, möglichst viele Gegenspieler zu überspielen, die wirkungsvollste Form ist, den Gegner auszuhebeln – dann ist das zwar total richtig. Die Interpretation, dass diese statistische Erfassung auch nur im Ansatz das Scouting "revolutioniert", ist aber lächerlich.

Die meisten Statistiken aus der Fußballpraxis haben keinen relevanten Nutzen für die tägliche Arbeit eines Trainers. Typisches Beispiel: Stets tauchen die Akteure auf, die am häufigsten in Ballbesitz waren und die meisten Pässe gespielt haben. Ist noch niemandem aufgefallen, dass dies in der Regel die Außenverteidiger sind? Das liegt daran, dass sie zwangsläufig am häufigsten freistehen, vor allem dann, wenn die eigene Mannschaft bei der Spieleröffnung Probleme hat. Die Folge sind oft unzählige Quer- und Rückpässe. Wen aber interessiert das?

Natürlich gibt es auch Werte, die hilfreich sind. Wenn ich bei der individuellen Auswertung einem Spieler sage, dass mir seine Aktivität und Laufbereitschaft mangelhaft erscheint – und er mich dann ungläubig anschaut, kann es hilfreich sein, ihm die Statistik vorzuhalten, die beweist, dass er seine sonstige Durchschnittslaufleistung deutlich Kilometer unterboten hat.

Als Cheftrainer habe ich übrigens meinen eigenen Tabelle vertraut. Nach jedem Spiel habe ich jeden Spieler von 1 bis 10 bewertet. Für Jahresbilanzen und Perspektivgespräche war das von unschätzbarem Wert.

*Dienstags wechseln sich Bestseller-Autor Ronald Reng (45), Kulttrainer Hans Meyer (73) und Sky-Kommentator Wolff Fuss (39) mit Beiträgen ab. Sie sind Kolumnisten des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sportblog
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.