Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Von Trostpreisen und Trostlosen

Von Trostpreisen und Trostlosen

Der FC Bayern ist deutscher Meister 2016. Zum vierten Mal in Folge, zum 26. Mal insgesamt. Die bayrische Landeshauptstadt hat diesen historischen Erfolg in aller Sachlichkeit zur Kenntnis genommen.

Voriger Artikel
Der letzte Dreikampf
Nächster Artikel
Alles auf eine Karte

Wolff Fuss sport@ln-luebeck.de

Der FC Bayern ist deutscher Meister 2016. Zum vierten Mal in Folge, zum 26. Mal insgesamt. Die bayrische Landeshauptstadt hat diesen historischen Erfolg in aller Sachlichkeit zur Kenntnis genommen. Es war zu lange klar, die Dominanz war zu beeindruckend, außerdem war Brückentag — der Bayern-Fan ließ sich für den Autokorso in der Innenstadt unter dem Motto „Mia san am See“

entschuldigen.

Wie wertig diese Meisterschaft wirklich ist, werden wir in zwei Wochen beim Pokalfinale erfahren. Da könnte sich auch Dortmund für eine außergewöhnliche Saison belohnen. Mönchengladbach wird nach einem vollkommen verhühnerten Saisonstart Vierter. Exzellente Personalpolitik und hohe Qualität in sämtlichen Gewerken machen das möglich. Und so hört die deutlich besser situierte Konkurrenz aus Schalke kommende Saison die weniger opulente Europa-LeagueHymne — und in Wolfsburg bleibt die europäische Küche ganz kalt.

Dass Darmstadt 98 und der FC Ingolstadt die Klasse halten, gehört zu den kleinen Wundern. So muss sich der VfB Stuttgart die Frage gefallen lassen, was dort so viel besser gelaufen ist als im Ländle. Nach 41 Jahren säuselt der Schwabe ein leises Ade in die Runde. Nach Ende einer Saison gemeinschaftlich nach Mallorca zu fahren, hat gute Tradition. Während der Saison schon mal auf der Insel vorbeizuschauen ist kein innovativer Ansatz. In der darauffolgenden Woche ging das Torverhältnis zum Teufel, das Punktekonto blieb auf niedrigem Niveau. Jetzt hilft nur noch ein Wunder. Das gibt es auf keiner Insel, sondern ausschließlich beim Fußballgott.

* Dienstags wechseln sich BestsellerAutor Ronald Reng (45), Kulttrainer Hans Meyer (73) und Sky-Kommentator Wolff Fuss (39) mit Beiträgen ab. Sie sind Kolumnisten des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sportblog
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Moin Welt!

Blogs von jungen Nordlichtern, die es in die Welt zieht.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

Meyers Marktplatz

Frank Meyers herausragender Blick auf Geld und Märkte.

Kabels Lübeck-Blog

Hanno Kabel kommen etwas abwegige Ideen zur Stadt Lübeck.

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Die moderne Frau

Sabine Latzel über Beruf, Familie, Haustiere, Haushalt.