Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Spannender Umwelt-Thriller aus Bremen

Tatort-Blitzkritik Nr. 207: "Der hundertste Affe" (Bremen) Spannender Umwelt-Thriller aus Bremen

Der Bremer Tatort ist irgendwie unsexy und bieder? Wer dieses Vorurteil mit sich herumträgt, wird heute - mal wieder - eines Besseren belehrt. "Der hundertste Affe" ist ein Thriller im Kinoformat.

Voriger Artikel
Geht's auch mit weniger Klamauk?
Nächster Artikel
Falscher Schädel, wirre Story

Eine Kritik von Nick Vogler.

Bremen. Ein Terrorangriff auf Bremens Trinkwassernetz hält Polizei und Zuschauer in Atem. Die Ermittler Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) sind diesmal nur Teil eines großen Stabes.

Zwischen beiden bedarf es kaum noch großer Worte, wie ein altes Ehepaar sind die beiden aufeinander eingespielt. Da tut es nur gut, dass die spröde BKA-Ermittlerin Linda Selb (Luise Wolfram) das Duo aufmischt. Hoffentlich deutet sich hier nicht ein erneuter Abschied von Stedefreund an.

Die Drehbuchidee mit dem Zorn der Umweltaktivisten und ihrem Kampf gegen Machenschaften großer Konzerne und dem Attentat aufs Trinkwasser hätte jedenfalls durchaus das Zeug zu einem Katastrophenfilm amerikanischer Machart. Doch Regisseur Florian Baxmeyer verzichtet auf das ganz große Brimborium.
Er setzt den Wettlauf der Ermittler gegen die Zeit gekonnt in Szene, es gibt keine Erholung, kein Verschnaufen.

Denn er hat vorzügliche Schauspieler am Start. Auch die Rollen neben dem starken Ermittlerteam sind glaubhaft besetzt. So zum Beispiel die Extremistin Luisa Christensen (Friederike Becht) oder der Forscher Urs Render (Manfred Zapatka). Immer wieder drängt sich der Gedanke auf: Ob als Folge von Verschwörungstheorie oder wegen tatsächlich krimineller Energie und Geschäftemacherei der Konzerne - ja, so wie hier im Film könnte es tatsächlich mal kommen.

Und dann erschrickt der Zuschauer schon, wenn jemand ein Glas klares Wasser trinkt. Spätestens dann ist klar: Großes Kino, was die Bremer hier bieten.

Nick Vogler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle „Tatort“-Teams im Überblick

Ein Überblick über die „Tatort“-Teams der ARD