Navigation:
Als 16-jähriger Konfirmand rettete der spätere Internist Harro Tilse am frühen Palmsonntag die Aegidienkirche.

Die Nacht des Schreckens: An Palmarum vor 70 Jahren legten britische Bomber die Lübecker Altstadt in Schutt und Asche – 16 Monate nach dem verheerenden deutschen Luftangriff auf die nordenglische Stadt Coventry.

Nach dem Bombenangriff besichtigte der britische Premier Winston Churchill die Ruine der Kathedrale von Coventry.

Das Grauen, das die Lübecker in der Bombennacht vor 70 Jahren durchlebten, mussten die Menschen im englischen Coventry dreimal erleiden. Die Nazis erfanden damals ein neues Wort für vernichten: „coventrieren“.

Die Erinnerung an die Bombennacht hält Georg Fehsenfeld (83) auch nach 70 Jahren gefangen.

Die schreckliche Nacht zum 29. März 1942 hat ihr Leben geprägt: Fünf Lübecker Zeitzeugen erzählen, wie sie den Bombenangriff auf Lübeck erlebten. Sie kamen mit dem Leben davon, verloren aber ihre Kindheit.

Constanze Maase, Pastorin der Luther-Melanchthon-Gemeinde, neben einem Bild von Karl Friedrich Stellbrink in der Kirchenausstellung.

Palmsonntag 1942: St. Lorenz Süd ist eine Trümmerwüste. Und trotzdem wird in der Lutherkirche Konfirmation gefeiert. Pastor Karl Friedrich Stellbrink spricht Worte, die ihm das Leben kosten.

Die Dom-Pastoren Margrit Wegner und Martin Klatt: „Der lange Wiederaufbau prägt das Gemeindeleben.“

Bombennacht 1942: Lübecks Altstadtkirchen brennen. Nur St. Jakobi bleibt verschont, und St. Aegidien entgeht beschädigt dem Flammenmeer. Der Wiederaufbau der prächtigen Gotteshäuser gleicht einem Wunder.

LN-Online Videos

Anzeige
Kreuzworträtsel

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit der japanischen Art des Gehirnjoggings. Jetzt rätseln!

Anzeige
Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Serie Palmarum

Britische Bomber legten in der Nacht zum 29. März 1942 die Altstadt von Lübeck in Schutt und Asche.

Aktuelles im Bild


© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12