Navigation:
„Wir lassen uns die WM nicht verseuchen.“  Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff verspricht Sicherheit bei der Weltmeisterschaft

In sieben Wochen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft. Jetzt kommen bei Krawallen Menschen ums Leben. Und die Stadien sind auch noch nicht fertig.

Sie sind praktisch rechtlos: Ausländische Wanderarbeiter auf einer Baustelle in Doha, wo in acht Jahren die Fußball-WM stattfindet.

Hausangestellte werden ausgebeutet und misshandelt, und die WM-Baustellen sind für Arbeiter lebensgefährlich.

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD).

Ministerpräsident verteidigt „Reparaturfonds“. Kieler Opposition lästert. Rüffel auch von SPD-Chef Gabriel.

Verkehrsprobleme: Stau auf der Autobahn A7 bei Rendsburg, Straßenschäden in Neumünster und Bauarbeiten an den Pfeilern der Rader Hochbrücke in Neumünster. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig will die deutschen Autofahrer über eine Sonderabgabe für den Unterhalt von Straßen zur Kasse bitten.

Deutschlands Infrastruktur braucht Geld. Möglichst rasch und möglichst viel. Aber wo soll es herkommen?

„Wir haben hier keine Schnäppchenjäger“: Petra Teegen (60) ist Vorsitzende des Vereins „Pferdeklappe“ und kümmert sich auf ihrem Reiterhof um die Tiere.

In Babyklappen kann man Neugeborene abgeben, in der Pferdeklappe Pferde. In Deutschland gibt es eine einzige. Sie steht bei Flensburg.

Vergeben können wie Josef seinen Brüdern — „das ist auch Freiheit“, sagt Margot Käßmann. Die Stelle (1. Buch Mose) gehört zu ihren liebsten Bibelgeschichten.

Die frühere Bischöfin Margot Käßmann (55) ist gegen das Oster-Schmücken schon vor dem Fest und hat zu einer österlichen Besinnlichkeit aufgerufen. „Wenn überall schon Ostereier hängen und Osterfeste gefeiert werden, finde ich das inhaltsleer“, sagt sie im Interview.

„Sewol“: 1994 gebaut, 146 Meter lang, Platz für gut 900 Passagiere.

Fast 300 Menschen werden nach einem Fährunglück vor Südkorea vermisst. Die Hoffnungen sind gering. Die Ursache der Katastrophe ist noch unklar.

Kritischer Blick durchs Panoramafenster: Der Wetterbeobachter an der Flugwetterwarte Leipzig erstellt die Vorhersagen, auf die sich Hobby- und Berufsflieger verlassen müssen.

20 Millionen Daten täglich: Die Vorhersagen werden immer präziser. Ein Besuch in der Zentrale des Deutschen Wetterdienstes.

 

LN-Online Videos

Anzeige
Serie Palmarum

Britische Bomber legten in der Nacht zum 29. März 1942 die Altstadt von Lübeck in Schutt und Asche.

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit der japanischen Art des Gehirnjoggings. Jetzt rätseln!

Anzeige

© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12