Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau 40-Tonner rutscht in die Lärmschutzwand der A1
Lokales Bad Schwartau 40-Tonner rutscht in die Lärmschutzwand der A1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 27.02.2018
Der Lkw schlug mit der rechten Seite gegen die Leitplanke und rutschte dann quer über die Autobahn. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Bad Schwartau

„Für den Zeitraum von Montag 18 Uhr auf Dienstag 8 Uhr waren wenige Unfälle in Lübeck und Ostholstein zu verzeichnen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Der größte Unfall ereignet sich gegen 22 Uhr am Montagabend auf der Autobahn 1. Ein 41-jähriger war mit seinem Sattelzug auf der A 1 in Richtung Süden unterwegs. Zwischen dem Autobahndreieck Bad Schwartau und der Anschlussstelle Bad Schwartau geriet der Lkw auf winterglatter Fahrbahn plötzlich ins Schlingern.

Zum Thema

Wir berichten LIVE über das Geschehen in der Region im Schnee-Blog

Die Zugmaschine schlug mit der rechten Seite in die Außenschutzplanke ein, und der Auflieger schob sich seitlich weiter, so dass dieser quer zu den Fahrbahnen zum Stehen kam. Dadurch waren der rechte und mittlere Fahrstreifen blockiert. Glück im Unglück: Der Unfall ereignete sich genau auf einer Überführung, doch die Lärmschutzwand stoppte das tonnenschwere Gefährt. So wurde diese zwar zerstört, der Lkw stürzte jedoch nicht in die Tiefe.

Der Fahrer und sein 29-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Sereetz streute die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab, bevor ein Abschlepper den Sattelzug bergen konnte. Gegen 1 Uhr waren die Fahrbahnen wieder frei.

Zuvor hatten sich zwei kleinere Unfälle ereignet: einer auf der Landesstraße 184 zwischen Ahrensbök und Curau, einer in Ratekau.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige