Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau 41-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt
Lokales Bad Schwartau 41-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 06.07.2017
Die Täter konnten der Polizei entkommen. Unter Umständen waren sie geflüchtet, indem sie in den Zug nach Lübeck stiegen. Quelle: Symbolbild LN-Archiv
Anzeige
Bad Schwartau

Der 41-jährige sei um 6.40 Uhr die Verladestraße in Richtung Bahnhof entlang gegangen, als ihm in Höhe der Fußgängerunterführung zur Nikolausstraße zwei Personen entgegen gekommen seien, sagte ein Polizeisprecher. Sofort, nachdem die beiden Männer an ihm vorbei gegangen seien, habe der Geschädigte mehrere Schläge mit einem harten Gegenstand gespürt, die ihn auf dem Hinterkopf trafen. Das Opfer taumelte und ging in die Knie.

"Auf dem Boden kauernd wurde er von den beiden Räubern mit den Worten 'Geld her' zur Herausgabe seines Portemonnaies aufgefordert", so der Sprecher weiter. "Nachdem das Opfer den beiden Räubern ein Säckchen mit Bargeld ausgehändigt hatte, verschwanden die beiden Männer mit stetig schneller werdenden Schritten zurück in Richtung Bahnhof, woher sie vorher gekommen waren."

Die beiden Täter entkamen der Polizei. Unter Umständen seien die beiden Männer in den Zug gestiegen, der um 6.46 Uhr in Richtung Lübeck zum Bahnhof einfuhr, so der Sprecher weiter.

Beschreibung der Täter

  1. Person: 180 bis 185 cm groß, stämmig gebaut, zirka 18 – 25 Jahre alt, hellblonde, sehr kurze Haare, slawischer Typ. Bekleidung: dunkler Kapuzen-Pullover, dunkle Hose, trug einen fingerlosen Handschuh;
  2. Person: 180 bis 190 cm groß (etwas größer, sonst gleiche Statur wie der erste Täter); Bekleidung: dunkler Kapuzenpullover oder Zipp-Jacke aus glänzendem Material, auf den Ärmeln ein auffälliger, grüner Druck bzw. breite grüne Nähte.

Zeugen, die der Kriminalpolizei in Bad Schwartau Hinweise auf die beschriebenen Täter geben oder die zur Aufklärung der Tat beitragen können, werden gebeten, sich unter 0451 – 220750 zu melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige