Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau 450 Schüler spielen beim großen ESG-Volleyballturnier
Lokales Bad Schwartau 450 Schüler spielen beim großen ESG-Volleyballturnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 26.01.2017
In der Ludwig-Jahn-Halle spielen die Schüler der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftschule gegeneinander Volleyball.
Bad Schwartau

Musik dröhnt aus den Boxen, Kinder lachen, Bälle fliegen durch die Luft. In der Ludwig-Jahn-Halle findet seit gestern das große Volleyball-Turnier der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule (ESG) statt. Rund 450 Schüler der fünften bis siebten Klassen treten auch heute noch auf den Feldern gegeneinander an.

Die fünften bis siebten Klassen der ESG treten auch heute noch beim fünften Volleyballturnier gegeneinander an.

„Die Schüler spielen immer in Teams von vier bis sechs Spielern“, erklärt Sportlehrer und Organisator Malte Nagursky. Der 34-Jährige hat vor fünf Jahren das Volleyball-Turnier – und damit eine neue Tradition – eingeführt. „Es sind nur noch wenige Schüler in Sportvereinen“, sagt Nagursky. „Wir wollen mit dem Turnier wieder Bezug zum Vereinssport schaffen.“

Die Vorbereitungen für das Turnier seien zwar aufwendig, rund 50 Stunden Arbeit fließen in die Organisation, aber das lohne sich. „Das macht Spaß und ist mal was anderes“, sagt Nagursky. „Jedes Jahr nehmen mehr Schüler daran teil, das ist super.“ Sportlehrer Jan Claussen sieht noch einen anderen positiven Effekt. „Das ist eine super Motivation für den Unterricht“, sagt der 42-Jährige. „Die Schüler können richtig auf das Turnier hintrainieren.“

Insgesamt zehn Lehrkräfte beaufsichtigen das Turnier, unterstützt werden sie von Schiedsrichtern aus der Oberstufe. Eine von ihnen ist Hansika. Die 15-Jährige passt das zweite Jahr in Folge darauf auf, dass sich die Spieler auf ihrem Feld an die Regeln halten. „Das klappt eigentlich gut“, sagt sie. „Ich musste nur einmal einschreiten, weil einige zu laut waren.“ Ansonsten gelten auf den Feldern etwas vereinfachte Sonderregeln. „Die meisten Schüler tasten sich erst ans Volleyballspielen heran“, erklärt Sportlehrer Nagursky. „Da machen wir es etwas einfacher.“

Als Favoriten unter den Jungenteams gilt das Team „Error Code 17924“. Kurz vor der Siegerehrung liegen sie schon weit in Führung. Mit dem Schlachtruf „Finale!“ feuern sich Renat, Benjamin, Johannes, Lennart und Leon noch einmal gegenseitig an. Ein paar Felder weiter pritschen sich Karina, Mara, Hanna, Lucie und Lara den Volleyball gegenseitig zu, um sich aufzuwärmen. Auch sie hoffen auf einen Platz auf dem Treppchen – es wird schließlich der zweite. Ein Team kann sich schon am Vormittag seines Sieges sicher sein: „The Unicorns“. Die vier Mädchen sind in einem Einhorn-Ganzkörperanzug in das Turnier gestartet und können sich damit dem Preis für das beste Kostüm sicher sein. „Das war meine Idee“, sagt Veronika und lacht.

Heute geht das Turnier in die nächste Runde.

Die Gewinner des ersten Turniertags

Mädchen:

1. Platz „Blondies“ mit Nina, Lilli, Amelie, Celina und Chantal

2. Platz „Tsunamis“ mit Karina, Mara, Hanna, Lucie und Lara

3. Platz „7b-Girls“ mit Hannah, Anam, Blia, Nour und Mina Jungen :

1. Platz „Error Code 17924“ mit Renat, Benjamin, Johannes, Lennart und Leon

2. Platz „Nightcore“ mit Gökay, Dustin, Alexander, Philip, Fynn und Rüdiger

3. Platz „Rich Woman“ mit Norwin, Valerian, Leon S. und Leon K, Vincent

 Kim Meyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige