Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Abschied nach 40 Jahren
Lokales Bad Schwartau Abschied nach 40 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 01.07.2016

Dieser Abschied fällt nicht allen leicht. 40 Jahre lang hat Annegret Radtke als Servicekraft in der Asklepios Klinik Am Kurpark gearbeitet. „Der Kontakt mit Menschen hat mir immer sehr viel Freude bereitet“, sagt die 65-Jährige, die jetzt mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus dem Berufsleben ausgeschieden ist.

In den Ruhestand verabschiedet: Annegret Radtke. Quelle: Kayser

„Gemeinsam mit meinem Mann werde ich mein Leben schon abwechslungsreich gestalten“, kündigt Radtke an. Eines weiß sie aber schon jetzt: „Die Kollegen werde ich schon sehr vermissen. Das Arbeitsklima war immer schön und sehr familiär.“ Wie viele Patienten sie umsorgt, wie viele Teller sie getragen oder wie viele Kilometer sie in ihrer Arbeitszeit gelaufen ist, kann Annegret Radtke nicht sagen.

„Es werden wohl jeweils einige tausend gewesen sein“, so die Ruheständlerin, die auch keinen Hehl daraus macht, dass Hausarbeit ein echtes Hobby von ihr ist. Annegret Radtke ist in Bad Schwartau keine Unbekannte. Die 65-Jährige ist nämlich eine waschechte Bad Schwartauerin, die von Geburt an in der Solbadstadt zu Hause ist. „Selbstverständlich habe ich auch in Bad Schwartau geheiratet“, berichtet Annegret Radtke, die sogar eine Zeit lang im hiesigen Rathaus gearbeitet hat.

gk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ausstellung „Vom Stein gezeichnet“ von der Musik- und Kunstschule Lübeck, ist am Montag, 4. Juli, letztmals im Bad Schwartauer Rathaus zu sehen.

01.07.2016

FDP-Landeschef Heiner Garg sprach in Stockelsdorf über den Brexit.

01.07.2016

Das Kommunale Kino Bad Schwartau im Movie Star wartet am Dienstag der kommenden Woche, 5. Juli, um 20.15 Uhr mit „Sture Böcke“ auf.

01.07.2016
Anzeige