Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Autorin liest aus „Syrische Spuren“
Lokales Bad Schwartau Autorin liest aus „Syrische Spuren“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 27.05.2016

Karin Togler und René Blättermann laden zu einer Matinée in ihre alte Diele in Stockelsdorf (Dorfstraße 1) ein. Die Autorin Ulrike Piechota wird am Sonntag, 12. Juni, um 11 Uhr aus ihrem neuen Roman „Syrische Spuren“ lesen. Als Gast wird zudem Dr. Ali Eid aus Syrien erwartet.

In dem Buch „Syrische Spuren“ werden Wirklichkeit undFiktion zu einem dichten Netz verwoben, das Spuren hinterlässt. Erzählt wird die Geschichte von Said, der in einer bitterarmen Familie in Damaskus aufgewachsen ist. Trotzdem hat er es geschafft, Arzt zu werden. In Syrien hatte er aus politischen Gründen nie eine Chance. Er kam nach Deutschland, wurde damit zu einem „Wanderer zwischen zwei Welten“, wie er sich selbst oft bezeichnet. Und wie es Millionen Flüchtlingen heutzutage ergeht.

Seit der Krieg in Syrien tobt, lässt Said die Angst um seine Heimat nicht mehr los. Dazu wächst die Ausländerfeindlichkeit in Deutschland, die auch an Said nicht spurlos vorübergeht. Trotzdem hält er an seiner Überzeugung fest: ohne Hoffnung geht nichts. „Das Buch ist ein Brückenschlag zwischen den Religionen und Kulturen“, schrieb ein Rezensent über das Buch. Der Eintritt zur Matinée ist frei.

Die Gastgeber bitten aber zur besseren Planung um vorherige Anmeldung unter Telefon 0451/ 4988702 oder entermail@web.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Werke von Bach und Vivaldi in Rensefeld.

27.05.2016

Das Radsport Team Lübeck (RST) richtet am morgigen Sonntag zum 25. Mal eine Rundfahrt für Jedermann aus.

27.05.2016

Finanzministerin Monika Heinold zu Gast bei der Schüler-AG „Fahrradwerkstatt“ und Initiatorin Helga Holthusen – 1300 Euro spendeten Bürger für Reparaturzwecke.

27.05.2016
Anzeige