Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bad Schwartau: Letzter Löscheinsatz für Reinhard Wendt
Lokales Bad Schwartau Bad Schwartau: Letzter Löscheinsatz für Reinhard Wendt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 31.12.2018
Letzter Löscheinsatz für Reinhard Wendt. Der 67-Jährige wird von vielen Kameraden auch aus den Nachbar-Wehren verabschiedet. Mit dabei ist auch Kreiswehrführer Thorsten Plath (r.) und Wehrführer Olaf Dreyer (l.). Quelle: Sebastian Prey
Bad Schwartau,

Auf dem Hof am Feuerwehrhaus Fünfhausen stehen die Einsatzfahrzeuge. Das Blaulicht ist eingeschaltet. In einer Feuerschale lodern Flammen. Mehr als 50 Frauen und Männer von der Feuerwehr Bad Schwartau-Rensefeld sowie Vertreter von benachbarten Wehren aus den Gemeinden Ratekau und Stockelsdorf und Kreiswehrführer Thorsten Plath stehen am Sonntagmorgen Spalier. Sie warten auf Reinhard Wendt. Aus Altersgründen wechselt der 67-Jährige zum neuen Jahr in die Ehrenabteilung. Als Anerkennung für sein jahrzehntelanges Engagement haben die Feuerwehr-Kameraden einen letzten Löscheinsatz für Wendt vorbereitet. Dafür wird Wendt sogar von Zuhause mit einem Einsatzfahrzeug abgeholt.

Als er auf dem Hof ankommt, springt Wendt ganz locker aus dem Fahrzeug. Er grüßt alle mit einem freundlichen „Mahlzeit“, rollt den Schlauch aus, ruft „Wasser marsch!“ und löscht die Flammen in der Feuerschale. Dafür gibt es Applaus von den Kameraden.

Neun Jahre Gemeindewehrführer

„Das ist eine echte Überraschung. Alles hat seine Zeit und meine aktive Zeit geht jetzt zu Ende. Das ist auch gut so, denn irgendwann muss Schluss sein“, erklärt Wendt. Doch der Abschied aus dem aktiven Dienst fällt dem früheren Sozialversicherungsfachangestellten nicht leicht. „Die Feuerwehr hat mir viel Freude in meinem Leben bereitet“, fügt Wendt mit leicht ergriffener Stimme hinzu. Dass der Wechsel in die Ehrenabteilung nicht ganz leicht fällt, ist verständlich. Schließlich hat Wendt 43 ehrenamtliche Dienstjahre bei der Feuerwehr auf dem Buckel. Und Wendt war nicht nur Mitglied, er hat auch Verantwortung übernommen. Elf Jahre lang war er Wehrführer in Groß Parin, neun Jahre lang lenkte er die Geschicke der Feuerwehren als Gemeindewehrführer in Bad Schwartau. Zudem war Wendt mehrere Jahre Bereitschaftsführer der 4. Bereitschaft im Kreis Ostholstein, war stellvertretender Kreisfachwart bei der Leistungsbewertung und gehörte auch der Landeskommission Leistungsbewertung an.

Feuertod eines Politikers

Unzählige Einsätze ist Reinhard Wendt über die Jahre gefahren. „Vieles vergisst man, aber bestimmte Einsätze bleiben immer in Erinnerung“, sagt Wendt, der sofort an ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Cleverhofer Weg denken muss. Bei dem Brand kam ein SPD-Stadtverordneter ums Leben. „Wenn man jemanden persönlich kennt, beschäftigt einen das schon sehr lange“, berichtet Wendt. Im Gedächtnis blieben auch der Großbrand bei „Plasto-Print“ und ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Cleverbrück. „Da brannte der Dachstuhl. Wir mussten 30 Menschen evakuieren“, sagt Wendt, der sich aber auch noch gerne an seine Zeit in der Groß Pariner Wehr erinnert. Unter seiner Führung erhielt die Wehr das „Goldene Beil“ – damals die höchste Stufe der Leistungsbewertung.

Bedenken, dass er sich künftig ganz ohne Feuerwehrdienste langweilen wird, hat Reinhard Wendt nicht. „Wir haben einen großen Garten und unseren Hund ’Luna’“, berichtet Reinhard Wendt, der erst durch seine Ehefrau Gabi zur Feuerwehr gekommen ist. „Ich war Fußballer, aber die Familie meiner Frau war sehr aktiv bei der Feuerwehr“, sagt Reinhard Wendt, der die Begeisterung für die Feuerwehr nun auch selbst weiter gegeben hat. Sohn Benny bleibt der Feuerwehr Bad Schwartau-Rensefeld weiter als Aktiver treu.

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der starke Wind drückt das Wasser an den Küsten ins Landesinnere, auch in Bad Schwartau sind Auswirkungen zu sehen. Viele Wege im Kurpark sind am Mittwoch überschwemmt. Bereits in der Nacht zum Sonntag hatte es kräftig gestürmt. Die Feuerwehr Bad Schwartau-Rensefeld musste da gleich zweimal ausrücken.

02.01.2019

Bei den 5. Internationalen Bad Schwartauer Schach-Open sind fast alle Favoriten auf Kurs geblieben. Lediglich Titelverteidiger Ihor Nester musste am Freitag eine Niederlage hinnehmen. Der Mann aus Lwiw (Lemberg) im Westen der Ukraine unterlag Stefan Kosanke aus Bad Oldesloe.

28.12.2018

Bad Schwartaus Zwergenwald hat in der Vorweihnachtszeit jede Menge kleine und große Besucher angelockt. Am Donnerstag wurden die kleinen Häuschen wieder abtransportiert und eingelagert.

27.12.2018