Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bad Schwartauer Schüler erfüllen Weihnachtswünsche
Lokales Bad Schwartau Bad Schwartauer Schüler erfüllen Weihnachtswünsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 17.12.2015
Reichlich Geschenke überbrachte gestern die Schülervertretung des Leibniz-Gymnasiums an Alfred Klindwort (3.v.l.) für die Wunschbaumaktion zugunsten von Kindern aus bedürftigen Familien. Quelle: Fotos: Dankert/prey

Die Geschwister Lisa (7) und Jonas (9) legen ein buntes Paket auf den Tisch im Sekretariat der Grundschule Cleverbrück. „Da ist ein Rennauto aus Lego drin“, verrät Jonas. Auch Florian (10) hat ein Geschenk dabei: Da ist eine Barbiepuppe drin — für ein Mädchen“, verrät er mit einem Schmunzeln. Schulleiter Odert Schwarz ist beim Anblick des Gabentischs begeistert und überzeugt: „Die Wunschbaum-Aktion wird es bei uns noch einmal geben.“ Binnen eines Tages waren die von Lehrerin Karen Groß liebevoll gestalteten elf Wunschbaumschilder vergriffen. „Im nächsten Jahr werden wir mit Sicherheit noch mehr Wünsche erfüllen. Die Bereitschaft bei den Eltern und Kindern, Geschenke zu packen, ist auf alle Fälle da“, so Schwarz. Die Pakete aus der Grundschule Cleverbrück für die Kinder aus Flüchtlingsfamilien haben jetzt Betty Kloss und Monika Vechtel von der Bad Schwartauer Tafel in Empfang genommen. „Die Familien sind alle Kunden bei uns. Viele Flüchtlingsfamilien sind sehr zurückhaltend und scheu, deshalb übernehmen wir die Mittlerrolle“, so Kloss.

So viele Wünsche wie in diesem Jahr hingen noch nie am Wunschbaum, der mitten im Sanitätshaus von Alfred Klindwort in der Lübecker Straße steht. „Als wir erfahren haben, dass das Leibniz-Gymnasium sich an der Aktion beteiligen will“, so Alfred Klindwort, der Initiator dieser Aktion, „haben wir die Anzahl der Wünsche erhöht.“ Insgesamt 70 Weihnachtswünsche — und damit rund ein Drittel mehr als in den Jahren zuvor — von Kindern aus bedürftigen Familien in Bad Schwartau — werden auf diese Weise in diesem Jahr erfüllt.

Gestern war die Leibniz-Schülervertretung vor Ort und hat 25 bunt und liebevoll gepackte Pakete an Alfred Klindwort übergeben. „Das ist ganz großartig“, so Klindwort, „das habt ihr wirklich gut gemacht.“ Die Weihnachtspakete vom Leibniz-Gymnasium haben einen Gesamtwert von 1000 Euro. Unter anderem wurden davon ein Schulranzen und ein Puppenhaus gekauft. Das Geld zur Finanzierung der Pakete ist ein Teil des Erlöses vom Leibniz-Weihnachtsbasar, der Anfang Dezember stattfand. „Insgesamt sind 4500 Euro zusammengekommen“, erklärt Schülersprecher Lennart Schlegel, „geplant war, zwei Projekte zu fördern: die Wunschbaum-Aktion und das Projekt Lebensträume, das wir schon seit vielen Jahren unterstützen.“ Bei der Wunschbaum-Aktion wüssten die Schüler, dass die Hilfe auch zu 100 Prozent ankommt. „Und das ist für uns ein gutes Gefühl“, so Schlegel.

„Nächstes Jahr werden wir mehr Wünsche erfüllen.“
Odert Schwarz, Schulleiter

DD/sep

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt reichlich Vorschläge, wie das neue Wahrzeichen von Krumbeck heißen soll.

17.12.2015

The Sweet Voices und die Cheery Band treten am Wochenende auf.

17.12.2015

Ehepaar wurde von Tochter auf Balkon ausgesperrt.

17.12.2015
Anzeige