Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bad Schwartauer holt Gold bei Karate-WM in Namibia
Lokales Bad Schwartau Bad Schwartauer holt Gold bei Karate-WM in Namibia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 16.08.2016
In dieser Halle in Swakopmund in Namibia wurden kürzlich die Karate-Weltmeisterschaften mit über 400 Teilnehmern ausgetragen.

Er kam, machte ein paar Tage Safari – und siegte. Viermal Edelmetall hat der Bad Schwartauer Andreas Flindt jetzt aus Namibia mitgebracht, wo die JSKA World Karate Championship stattfand. Austragungsort dieser Weltmeisterschaft war Swakopmund. Das ist zwar zehn Flugstunden weit weg im südwestlichen Afrika, „aber für mich hat sich das ein bisschen angefühlt wie ein Heimspiel“, sagt der frischgebackene Karate-Weltmeister. Denn die Spuren der ehemaligen deutschen Kolonie seien immer noch sehr deutlich spürbar in diesem Land. „So viele Einheimische haben mich da plötzlich auf deutsch angesprochen“, so Flindt, „da war ich schon überrascht, das zu erleben“.

Karate-Großmeister Andreas Flindt ist zum wiederholten Mal von einem großen internationalen Turnier mit Edelmetall zurückgekommen.

Gestartet ist Andreas Flindt in vier Disziplinen der Altersklasse zwischen 40 und 50 Jahren. In dieser Klasse gehört Flindt bereits zu den Ältesten, aber dennoch zu den Besten. Rund 400 Karate-Kämpfer aus aller Welt waren zu diesem Wettkampf nach Namibia gereist. Zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze waren im Gepäck von Andreas Flindt bei seiner Heimreise nach Deutschland.

„Die Medaille, die mir am meisten bedeutet, ist die Goldmedaille im Einzelkampf“, so der Großmeister des 5. Dan. Und sowieso sei es für ihn immer eine große Ehre, bei einem so großen Turnier für Deutschland zu starten. Und in der Tat hat er schon eine ganze Reihe von Medaillen für Deutschland in der Disziplin Karate erkämpft bei Welt- und Europameisterschaften. Unter anderem in Rom, New York, Manchester, London – und jetzt eben auch in Swakopmund. Fast sein ganzes Leben lang gehört Karate schon dazu für Andreas Flindt. Angesteckt vom Karate-Fieber wurde er vor langer, langer Zeit durch seinen Vater Dieter Flindt – ebenfalls ein sehr erfolgreicher Karatekämpfer.

Fünfmal pro Woche trainiert Andreas Flindt in der von ihm selbst aufgebauten Karate-Kaderschmiede Tokugawa in Bad Schwartau. Diesen Namen hat er mit Bedacht ausgewählt. Tokugawa ist der Name einer der bekanntesten Samurai-Familien Japans. Die Tokugawa regierten nahezu 300 Jahre lang. Diese Zeit gilt in der japanischen Geschichte als eine der friedlichsten in Japan.

Trainingsort für Flindt und seine Schüler ist die Ludwig-Jahn-Halle. Rund 100 aktive Karatekämpfer gibt es in der Solbadstadt unter seinen Fittichen. Dass man diesen Sport bis ins hohe Alter betreiben kann, beweist das Alter seiner ältesten Schüler. Denn diese sind nämlich schon weit über 70 Jahre alt. Insofern hat der frischgekürte Weltmeister noch viel vor. „Also ans Aufhören in puncto Welt- und Europameisterschaften denke ich überhaupt nicht“, so Flindt. Warum auch? Schließlich geht er beim nächsten Mal als Favorit an den Start. Und das nächste Mal heißt das Ziel Ungarn, denn dort findet in einem Jahr die Karate-Europameisterschaft statt. Diese steht schon im Kalender von Andreas Flindt. Und auch ein bisschen Sightseeing. So wie in Namibia. Hier ist Andreas Flindt direkt vor der WM erst einmal ein paar Tage auf Safari gegangen als „Kontrastprogramm“. Und dann hat er sich Gold geholt.

Einstige deutsche Kolonie

Namibia ist ein Land mit 2,1 Millionen Einwohnern im Südwesten von Afrika. Die Hauptstadt ist Windhoek. Vom Fluss Oranje bis zum Kunene wurde Namibia 1884 zum „Schutzgebiet“

Deutsch-Südwestafrika und sodann zur deutschen Kolonie erklärt. Am 21. März 1990 erhielt Namibia seine Unabhängigkeit. Amtssprache ist Englisch, des Weiteren diverse Nationalsprachen, darunter auch Deutsch. Swakopmund ist eine Stadtgemeinde im Westen Namibias. Die Stadt hat 44 000 Einwohner und liegt in der Wüste Namib.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Menschen, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden sowie für deren Angehörige bietet das Helios Agnes Karll Krankenhaus jeden vierten Dienstag im Monat eine Palliativsprechstunde an.

16.08.2016

Infos über Allergien in der Naturheilkunde Stockelsdorf. Das „Alchemilla Heilpraktiker-Zentrum“ im Medico Gesundheitszentrum Stockelsdorf lädt ein zu einer „After-Work- Sprechstunde“.

16.08.2016

Das Gebiet der Wüstenei, das direkt an Eckhorst grenzt, aber zum größten Teil zu Lübeck gehört, ist ein Landschaftsschutzgebiet, in dem Bürger sich erholen sollen.

16.08.2016
Anzeige