Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bekommt Bad Schwartau eine Kinderwehr?
Lokales Bad Schwartau Bekommt Bad Schwartau eine Kinderwehr?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 01.02.2016
Bürgermeister Gerd Schuberth (l.) ehrt Reinhard Wendt für besondere Dienste in den vergangenen 40 Jahren.

Idee für eine Kinderwehr: In seinem Grußwort auf der Jahresversammlung der Feuerwehr hat Bürgermeister Gerd Schuberth (CDU) ausdrücklich die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr gelobt. „Freuen würde ich mich persönlich, wenn die nach dem neuen Brandschutzgesetz eröffnete Möglichkeit, eine Kinder-Feuerwehr zu installieren, auch bei uns Platz greifen würde“, sagte er. „So könnten schon jüngere Kinder und Jugendliche an die Feuerwehr gebunden werden, um in der Zukunft genügend Personal für die Einsatzabteilungen zu gerieren.“

Es war die erste Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bad Schwartau/Rensefeld nach der Zusammenlegung, die im Mai 2015 von den Stadtverordneten beschlossen worden war. In seinem Jahresrückblick erinnerte der stellvertretende Ortswehrführer Benny Wendt an die 215 Einsätze. Dabei musste die Wehr zu 41 Bränden ausrücken, neunmal wurden Menschen gerettet. Die Statistik zählt außerdem zwei Verkehrsunfälle, 31 Türöffnungen, 14 Tiereinsätze, 52 Unwettereinsätze, 14 mal wurden Stoffe beseitigt. Zu zwölf sonstige Hilfeleistungen kamen 27 Fehlalarmierungen.

Die neue Feuerwehr zählt 82 aktive Mitglieder, 18 bilden die Ehrenabteilung und 33 Jugendliche sind in der Jugendfeuerwehr, fasste Benny Wendt zusammen. Lob gab es auch für die beiden Berufsfeuerwehrleute Wegner und Utech aus Lübeck, die der neuen Feuerwehr mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unter den zahlreichen Gästen im Feuerwehrhaus Fünfhausen war auch die Landtagsabgeordnete Sandra Redmann, Abordnungen von den verschiedenen Parteien, vier Bürgermeisterkandidaten und mehrere Mitglieder aus der Ehrenabteilung der Polizei.

Bei den Ehrungen gab es je eine Ehrennadel für eine zehnjährige Mitgliedschaft für Tizian Kardel und Corwin Rudnick. Eine Ehrennadel für 20 Jahre bekam Tobias Zehme und für 30 Jahre Sven Becker.

Reinhard Wendt wurde für 40 Jahre geehrt, zudem bekam er das Brandschutz-Ehrenzeichen am Bande in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst. Schließlich konnte sich Reinhard Bahlmann über die Ehrennadel für seine inzwischen 60-jährige Mitgliedschaft freuen. Des Weiteren wurde Torben Blum zum Feuerwehrmann, Florian Kendziorra zum Oberfeuerwehrmann, Lais Rudnick zum Feuerwehrmann mit gleichzeitiger Übernahme aus der Jugendfeuerwehr befördert.

Zum Hauptfeuerwehrmann mit zwei Sternen befördert wurden Andreas Merk und Kjell Schalnat. Über drei Sterne können sich André Ratzke und Denis Siemers freuen. Löschmeister wurde Tobias Klapetke, Malte Ockel trägt ab sofort das Oberlöschmeisterschulterstück. Schließlich gab es noch eine Beförderung für Tobias Zehme zum Hauptlöschmeister mit zwei Sternen und für Sven Becker zum Hauptlöschmeister mit drei Sternen.

„So könnten schon Jüngere an die Feuerwehr gebunden werden.“
Bürgermeister Gerd Schuberth

Gert Kayser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige