Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau „Bellos Hundebande“ – geboren im Dorf Dissau
Lokales Bad Schwartau „Bellos Hundebande“ – geboren im Dorf Dissau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 15.07.2016
Egon Mortensen hat das Schreiben für sich entdeckt und seine Liebe zu Kurzgeschichten. Jetzt hat er acht seiner Geschichten in einem Kinderbuch veröffentlicht. Und wenn Mortensen Lesungen hält, hat er immer seinen stilechten Hut Marke Eigenbau auf dem Kopf. Quelle: Dankert

Eigentlich hatte er mit dem Schreiben nie so viel am Hut. „Früher in der Schule hab’ ich mich immer schwergetan bei Aufsätzen“, erinnert sich Egon Mortensen und lacht dabei. „Wenn acht Seiten geschrieben werden sollten, dann war ich schon immer froh, wenn ich zwei Seiten hinbekommen habe.“

Das Buch

Acht lustig illustrierte Geschichten auf 102 Seiten sind in dem Buch „Bellos Hundebande“ zu finden. Zehn Euro kostet ein Buch, das in jedem Buchladen bestellt werden kann (ISBN 978-3-86785-367-5). Kindergärten oder Schulen, die an einer Lesung mit Egon Mortensen interessiert sind, können sich bei ihm melden unter Telefon: 04505/59113 (AB).

Jetzt, im Ruhestand mit 71 Jahren, ist die Sache mit dem Schreiben bei Egon Mortensen ein bisschen anders. Der Dissauer hat nämlich ein Buch herausgebracht. Druckfrisch ist es zu haben, das Kinderbuch mit dem Titel „Bellos Hundebande“.

Schreiben, das funktioniere schon, erzählt der frühere Versicherungsmitarbeiter. Er habe während seiner Berufsjahre ständig was zu Schreiben gehabt: Kurzberichte über Unfälle gehörten zum Beispiel dazu. Also, wie gesagt, für das Schreiben an sich könne sich Egon Mortensen durchaus begeistern, wie sein schriftstellerisches Erstlingswerk beweist. „Aber bei mir ist das so“, sagt der Mann, der auf sympathische Art einen Schelm im Nacken zu haben scheint, „in der Kürze liegt die Würze“. Übersetzt heißt das: Kurzgeschichten sind genau sein Ding.

Acht Kurzgeschichten hat Egon Mortensen in seinem Buch zu Papier gebracht. Die Hauptdarsteller sind Hunde verschiedener Rassen – alle sehr schön und passend illustriert von der Illustratorin Uta Ehlers. Locke, Hannibal, Wolf oder Bello heißen die Hunde in seinem Buch. Und da passiert so allerhand in diesen Hundegeschichten, „die aber alle positiv ausgehen und den Kindern Mut machen sollen“, so der Autor.

Vor ein paar Jahren schon hatte Egon Mortensen begonnen, seine Hundegeschichten aufzuschreiben. Auf die Idee gekommen sei er bei den Spaziergängen rund um Dissau. „Hier habe ich immer wieder Leute mit Hunden getroffen und das hat mich inspiriert“, so Mortensen. Der Autor räumt ein, dass sich hinter den Charakteren der Hunde durchaus Charaktere von Menschen widerspiegeln. „Ja, das ist so beabsichtigt“, sagt Egon Mortensen und lacht wieder. „Meine Geschichten sind immer ein bisschen auf die Wirklichkeit bezogen“, so der Autor.

Bei Kindern jedenfalls kommen diese Hundegeschichten gut an – Egon Mortensen hat es getestet an seinen Enkeln oder auch schon bei den jungen Patienten beim Vorlesen auf der Kinderstation der Uniklinik Lübeck. „Aber auch Erwachsene dürften ihren Spaß haben beim Lesen“, ist sich Egon Mortensen sicher, der schon weitere Hundegeschichten im Kopf und ein zweites Buch vor seinem geistigen Auge hat.

Vorher aber wird er zu einer Lesung einladen – und zwar dort, wo seine Geschichten geboren wurden: in Dissau am Sonntag, 17. Juli, um 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Zeugnis in der Tasche haben folgende Schüler des Gymnasiums am Mühlenberg: Johanna Alm, Frerich Asmus, Willem Babendererde, Jörn Bach, Lisa Badura, Ole Baehr, ...

15.07.2016

Über eine Spende in Höhe von 745,08 Euro freut sich der Verein Villa Wir Bad Schwartau. Der Betrag stammt aus der Pfandbox des Edeka Martens in Bad Schwartau.

15.07.2016

Vor dem heutigen Spiel gegen Werder Bremen haben die VfB-Fußballer gestern ein ganz spezielles Training absolviert.

15.07.2016
Anzeige