Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Benefizkonzert hat sich in jeder Hinsicht gelohnt
Lokales Bad Schwartau Benefizkonzert hat sich in jeder Hinsicht gelohnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 14.11.2017
Ernst-Erich Stender hat ein Faible für die Noeske-Orgel. Quelle: Foto: Gallinat

Es war ein anspruchsvolles musikalisches Event in der nahezu vollbesetzten Martinskirche Cleverbrück im Rahmen der erfolgreichen Veranstaltungsreihe „Kirchenmusik in Cleverbrück“. Der renommierte Organist Ernst-Erich Stender verzauberte die Zuhörer mit seinem meisterhaften Spiel an der Noeske-Orgel. Das Konzert am Sonntag war auch noch in anderer Hinsicht ein großer Erfolg. 620 Euro wurden von den Zuhörern für das Projekt „Orgel-Engel“ gespendet. Kirchenmusikerin Katha Kreitlow: „Das ist ein ganz tolles Ergebnis. Außerdem haben wir noch 190 Euro durch den Verkauf des Orgel-Weins eingenommen.“

Unter dem Motto „Orgelklänge für den Engel“, gab der ehemalige Lübecker Marienorganist und Freund der Cleverbrücker Noeske-Orgel Ernst-Erich Stender ein spannungs- und abwechslungsreiches Benefizkonzert. Stender spannte bei diesem vielfältigen musikalischen Programm den Bogen vom Barock über die Romantik bis zur Moderne. Am Anfang standen Werke von Dietrich Buxtehude – unter anderem das großangelegte Opus „Von Gott will ich nicht lassen“. Es folgte das ruhige, gehalt- und stimmungsvolle Werk „Schmücke dich, o liebe Seele“ von Johann Sebastian Bach. Dann wurde die melodiös-eingängige und phantasievolle Sonate „Vater unser im Himmelreich“ mit vielen Facetten und Nuancen der Gefühlsskala von Felix Mendelssohn Bartholdy zu Gehör gebracht. Es folgten Werke von Franz Liszt und Erik Satie mit besonderem Klangzauber und interessanten Klangfarben bevor zum Abschluss das tänzerische Opus „YES“ des 1942 geborenen Komponisten Mons Leidvin Takle mit einem hohen Unterhaltungswert den Kirchenraum erfüllte. Stender erhielt schließlich von den zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern sehr viel Beifall, für den er sich mit einer reizvollen Zugabe bedankte. Auch der frühere Cleverbrücker Kirchenmusiker Heinz Arlt zeigte sich angetan: „Der Organist hat auch große Werke meisterhaft gestaltet.“

gal

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Häufig wurde danach gefragt, jetzt wird es gemacht: Auf vielfachen Wunsch wird es eine zweite Auflage des „Kängurus“ geben.

14.11.2017

Am kommenden Sonntag, 19. November, ist Volkstrauertag. Traditionell finden an diesem Tage auch einige Gedenkveranstaltungen für die Opfer der beiden Weltkriege in der Gemeinde Stockelsdorf, den Dorfschaften und in der Stadt Bad Schwartau statt.

14.11.2017

Hochbetrieb bis in den Abend hinein herrschte am Montag in der Großsporthalle in Stockelsdorf. Und in der Tat war das Programm bei dieser Berufsmesse für die rund 1500 Gäste – vor allem Schüler der achten und neunten Klasse aus sechs Schulen – sehr sportlich.

14.11.2017
Anzeige