Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Berufschüler pflanzen Bäume mit einem Profi
Lokales Bad Schwartau Berufschüler pflanzen Bäume mit einem Profi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 16.11.2016
Noah, Meik, Thorben, Toby und Abdo (v.l.) pflanzen einen Apfelbaum der Sorte Kaiser Wilhelm. FOTOS: S. PREY

. Heinz Egleder weiß, wovon er spricht. „Ihr seid super“, lobt der Pomologe die jungen Frauen und Männer auf dem Pausenhof der Beruflichen Schule Außenstelle Bad Schwartau. Zwölf heimische Obstbäume haben die Schüler auf dem Areal schon gepflanzt. „Wenn ihr in 100 Jahren wiederkommt, könnten die Bäume hier noch immer stehen“, sagt der Obstbaumkundler und greift auf der Leiter stehend zur Gartenschere. Grundlage dafür sei aber auch ein entsprechender Pflanzschnitt. Von den sieben noch dürren Ästen bleibt nur einer verschont. „Das nennt man auch Erziehungsschnitt“, verrät Heinz Egleder, der nicht nur Obstbaumexperte, sondern auch diplomierter Soziologe ist.

Zur Galerie
Pomologe Heinz Egleder unterstützte beim Anlegen einer Obstwiese auf dem Schulhof an der Ludwig-Jahn-Straße.

Pflanzaktionen an allgemeinbildenden Schulen sind keine Seltenheit. „Dass sich eine Berufsschule damit beschäftigt, ist eher ungewöhnlich“, weiß Lehrer Jochen Höper, der das Projekt an der hiesigen Beruflichen Schule angeschoben hat und dabei auf das Programm „Jugend stärken im Quartier“ gestoßen ist. „Es gibt praktisch für alles Förderprogramme. Man muss sie nur finden und ausfindig machen“, erklärt Höper, der sich darüber freut, dass auch die Schüler an dem Projekt mit nachhaltigem Charakter ihre Freude haben. Das Mikroprojekt Obstbaumwiese hat sich zum Ziel gesetzt, das Verhältnis der jungen Menschen zur Umwelt zu verbessern und auch den Schulhof aufzuwerten. Mit der Obstbaumwiese ist das Umweltengagement der hiesigen Beruflichen Schule nicht beendet. Jüngst haben Schüler mit Unterstützung des BUND Ostholsteins Nistkästen zusammengebaut und auf dem Schulgelände angebracht. „Um die Natur hautnah mitzuerleben, wird in einem der Vogelkästen eine Webcam mit Funkübertragung installiert. Das Brüten und Wachsen der Vögel wird dann live auf einen Bildschirm in der Pausenhalle übertragen“, berichtet Höper, der sich auch durchaus vorstellen kann, Bienenvölker auf dem Schulgelände zu betreuen.

Von der Obstbaumwiese werden die Schüler zum Teil noch selber profitieren. Egleder: „Wenn es gut läuft, können schon im nächsten Jahr die ersten Äpfel geerntet werden.“

Gemeinsames Projekt

„Jugend stärken im Quartier“ ist ein gemeinsames Projekt der Bundesministerien für Jugend und Umwelt. Es soll junge Menschen beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Arbeit unterstützen.

Zum Projekt gehört auch die Initiative „Schule und Beruf“, die an den Beruflichen Schulen Eutin und der Außenstelle Bad Schwartau in Kooperation mit dem Träger CJD (Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands – die Chancengeber) Schleswig-Holstein bereits seit April 2015 durchgeführt wird.

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was machen wir dieses Jahr eigentlich zu Silvester oder zu Nicoles Kindergeburtstag, der Goldenen Hochzeit von Heinz und Elke, der Examensfeier von Enrico, dem Junggesellenabschied ...

16.11.2016

. Der Verein Lebens(t)räume hat sich dem Projekt verschrieben, Menschen mit Handicap ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben in einem eigenen Wohnquartier zu verhelfen.

16.11.2016

Vernissage am Sonnabend.

16.11.2016
Anzeige