Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bilderreise nach Arles und St. Rémy
Lokales Bad Schwartau Bilderreise nach Arles und St. Rémy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 30.09.2017
Bad Schwartau

Heutzutage sind die Namen Arles, St. Rémy und van Gogh unzertrennlich. Das Licht hatte den holländischen Maler ihn in den Süden gezogen. Vincent van Gogh erreichte Arles an einem Februartag 1888 auf der Suche nach natürlichem Licht und innerer Erleuchtung. Dieser Tag war der Beginn eines intensiven und leidenschaftlichen Schaffendrangs im Licht des Südens: 300 Werke in 15 Monaten bilden eines der prächtigsten Kapitel der Kunstgeschichte. Obwohl kein Bild des großen Malers in der Stadt vorhanden ist, so ist doch sein Schatten überall. Van Gogh hat seine Spuren dort unübersehbar hinterlassen. Das Licht, die intensiven Farben, der Duft der Lavendelfelder, die Wein- und Olivenplantagen und die mittelalterlichen Dörfer und Städte machen die Provence zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Arles und St. Rémy sind zwei Gemeinden im Süden Frankreichs in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Quelle: Foto: Munzel (hfr)

Wie sehen die Standorte aus, die van Gogh für seine Werke wählte, und wie genau hielt er sich an das Vorbild? Wie haben sich die jeweiligen Schauplätze verändert? Was ist noch vom Geist der vergangenen Zeit zu spüren? Die Orte aufzusuchen, die van Gogh für seine Bilder ausgewählt hat, ist ein Erlebnis besonderer Art. Es ist fast so, als könnte man ihm bei seiner Arbeit über die Schulter sehen. Man bekommt einen besonderen Bezug und ein neues Verständnis für die Bilder und den Künstler, wenn man vor Ort ist, wenn man sieht, was er sah, denn Kunst ist zu allererst eine Sache des Auges: „Man sieht nur, was man weiß.“

Dieter Munzel nimmt alle, die van Goghs Bilder mögen, auf eine fast einstündige Filmreise durch die beiden Städte mit. Es wird durch die heiteren Altstadtgassen geschlendert, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf den Spuren des genialen holländischen Malers. Wir sehen seine Lebensstationen und verweilen an den Orten, wo van Gogh seine Staffelei aufgestellt hat.

Der Eintritt ist frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fraktionen wollen ein klar definiertes Anforderungsprofil für einen Kulturmanager oder Kunsthistoriker, um Bad Schwartau kulturell voranzubringen. Damit soll die Nachfolge des städtischen Museumsleiters, der 2018 in Rente geht, geklärt werden.

30.09.2017

Das Team der Telefonseelsorge, die in Lübeck stationiert ist, sucht Verstärkung. Gefragt sind auch Bürger aus dem Lübecker Umland, sich für dieses Ehrenamt zu engagieren.

30.09.2017

Das Wetter hat mitgespielt gestern Vormittag beim Senioren-Aktiv-Tag. „Und die Bedingungen hier in Bad Schwartau und Umgebung sind sowieso optimal“, erklärt Bodo Lux, der Initiator dieses Aktiv-Tages, zu welche besonders die Generation 60 plus eingeladen war.

30.09.2017