Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bis das Osterlicht angekommen ist
Lokales Bad Schwartau Bis das Osterlicht angekommen ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 11.04.2017
Das Oster-Vorbereitungsteam in der Martin-Luther-Gemeinde bilden der Kantor Nathanael Kläs, Theologiestudent Jannis Degen sowie der Pastor Klaus Bergmann (v.l.). Quelle: Foto: Hfr

Ostern – Ursprung und Bedeutung des christlichen Festes wird von den hiesigen Kirchengemeinden über mehrere Tage herausgearbeitet und gewürdigt. Die Anteilnahme wird zuweilen symbolisch: Zum Beispiel durch den Osterfrühgottesdienst in der Selbständigen Martin-Luther-Gemeinde in Bad Schwartau. Mit der aufgehenden Sonne wird die Auferstehung gefeiert. Und früh heißt dabei sehr früh. Der Gottesdienst am Ostersonntagmorgen, 16. April, beginnt noch vor Sonnenaufgang – um 5.30 Uhr.

Gottesdienste beginnen teils sehr früh – Gemeinden feiern Auferstehung Jesu Christi.

Auf Anregung von Pastor Klaus Bergmann greift die Gemeinde eine alte Tradition auf. Bereits die ersten Christen versammelten sich am Ostersonntag, um mit der aufgehenden Sonne die Auferstehung Jesu Christi zu feiern. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich daraus eine sinnfällige Auferstehungsfeier in eindrücklicher Atmosphäre entwickelt. Der Gottesdienst beginnt in der stockdunklen Martin-Luther-Kirche. Die brennende Osterkerze wird hereingetragen. An dieser Kerze entzünden sich nun die Kerzen der Besucher. Zusätzlich werden Lichter im Altarraum entzündet. Nach und nach erhellt das Licht zahlreicher Flammen den Kirchraum.

Mehrere biblische Lesungen aus dem Alten und Neuen Testament entfalten diesen Gedanken: Jesus Christus, das Licht der Welt, vertreibt mit seiner Auferstehung die Schatten des Todes. Musikalisch beginnt der Gottesdienst leise und schlicht mit einem traditionellen, einstimmigen Gesang ohne Instrumentalbegleitung. Dann begleiten immer mehr Instrumente die Gemeindegesänge: Flöte, Gitarre, Orgel und Posaunen. Musikalischer Höhepunkt ist das vielstimmige Loblied nach der biblischen Lesung aus dem Evangelium, die von der Auferstehung Jesu berichtet. Im Anschluss an diesen besonderen Gottesdienst sind alle Gottesdienstbesucher zu einem Osterfrühstück eingeladen.

Geht es beim Osterfrühgottesdienst in der Gemeinde von der Dunkelheit ins Licht, führen die Gottesdienste am Gründonnerstag (13. April um 19 Uhr) und am Karfreitag (14. April um 15 Uhr) in die Stille. Nach biblischer Tradition beginnt am Gründonnerstagabend „die Nacht, da Jesus verraten wurde“. Jesus wird verhaftet. Seine Jünger fliehen. In einer szenischen Lesung während des schlichten Abendmahlsgottesdienstes werden die Gedanken und Gefühle der Jünger nach Jesu Verhaftung laut. Nach jeder Schilderung der persönlichen Erlebnisse einer Person mit Jesus wird eine Kerze gelöscht – Symbol für deren Angst und Flucht. Zuletzt brennt nur noch die Christuskerze. Deren Schein begleitet die Gemeinde in die Nacht – in der Hoffnung, dass sie über den Karfreitag hinweg den Ostermorgen begrüßt, an dem das Licht vielfach und strahlend in die Kirche Einzug hält. Am Montag, 17. April, folgt um 10 Uhr ein Abendmahlsgottesdienst mit Kindergottesdienst.

Alle Gottesdienste:

Ev-Luth. Kirche Bad Schwartau: Donnerstag um 11 Uhr Christuskirche Ostergottesdienst mit Kita (Pn. Paschen/Diakonin Schulz); 19 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit anschl. Essen (P. Paschen). Freitag um 10.30 Uhr Karfreitagsgottesdienst in der Christuskirche. „Als musikalischer Gottesdienst wird der Karfreitagsgottesdienst in diesem Jahr sehr emotional berührend ausgestaltet sein“, sagt Kantorin Hedwig Geske. „Es beginnt das Gedenken an das Leid und Sterben Jesu, das ja immer zu tun hat mit dem Leiden und Sterben auf unserer Welt.“ Hedwig Geske (Sopran) und Sofya Iglitskaya (Orgel) werden Teile aus dem „Messias“ von Händel und Lieder von Bach in Beziehung setzen zur biblischen Leidensgeschichte. Liturgie und Predigt liegen in den Händen von Pastorin Rasmussen. Sonnabend, 23 Uhr, in der Georgskapelle: Feier der Osternacht (P. Paschen). Sonntag um 10.30 Uhr, Christuskirche, Kantatengottesdienst mit Seniorenchor und Georgscamerata (Pn. Rasmussen). Montag, 10.30 Uhr, Georgskapelle, Gottesdienst mit Taufe, (P. Paschen).

Cleverbrück: Donnerstag 19.30 Uhr Tischabendmahl in der Kirche. Freitag um 10 Uhr Musikalischer Gottesdienst mit Kammerchor „ad Libitum“ und Instrumenten. Sonntag um 10 Uhr Abendmahlsgottesdienst zum Ostersonntag in St. Martin: es predigt der ehemalige Propst des Kirchenkreises Eutin, Matthias Wiechmann. Der Gottesdienst wird musikalisch begleitet von Kirchenmusikerin Katha Kreitlow. Montag, 10 Uhr, Regionaler Familiengottesdienst mit Kinderchor zum Ostermontag (Pn. Paschen und Team).

Rensefeld: Mittwoch um 11 Uhr Passions- und Ostergottesdienst der Kita (P. Kutsche). Donnerstag, 19 Uhr, Gottesdienst zum Gründonnerstag mit Tischabendmahl (P. Kiehn). Die Gemeinde folgt der Erzählung aus dem Markusevangelium. Karfreitag um 15 Uhr Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu (P. Kiehn). Es wird ein stiller Gottesdienst. Jesus wird verurteilt, allein gelassen und stirbt am Kreuz. Zu hören sind Meditationen und Lieder, alle verlassen am Ende schweigend die Kirche. Am Sonnabend um 23 Uhr Gottesdienst zur Osternacht mit der St. Fabian Kantorei. Die Kirche wird nahezu dunkel sein. Zu sehen sein werden sieben meditative Kurzfilme, die einzelne Stationen von der Gefangennahme Jesu bis zu ersten Auferstehungsahnungen beschreiben. Die Kantorei singt ruhige Gesänge bis das Osterlicht zu allen gekommen ist. Sonntag, 10 Uhr, Festgottesdienst zum Ostersonntag mit Abendmahl (P. Kutsche); es spielt der Posaunenchor. Montag, 10 Uhr, Familiengottesdienst in Cleverbrück (Pn. Paschen, in Rensefeld kein Gottesdienst).

Stockelsdorf: Gründonnerstags- Gottesdienst, 18 Uhr, mit Abendmahl (Pn. Mehl). Freitag, 15 Uhr, Andacht zur Sterbestunde (P. Glindmeier). Sonntag, 6 Uhr, Ostersonntag-Morgengottesdienst mit Taufe und Chor (P. Kilian, P. Glindmeier, Pn. Mehl), anschl. Osterfrühstück im Gemeindehaus; 10 Uhr Familiengottesdienst mit Kinder- und Erwachsenentaufen (Pn.

Jürgensen, Diakonin Griephan). Montag, 10 Uhr, Gottesdienst am Ostermontag (Pn. Mehl).

Curau: Donnerstag um 19 Uhr Gründonnerstag-Gottesdienst mit Feierabendmahl in Gnissau (P. Teckenburg). Freitag um 15 Uhr Regionaler Musik-Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu in Ahrensbök (Pn. Grossmann). Sonntag um 7 Uhr lit. Frühgottesdienst (P. Gottschalk); 10 Uhr interaktiver Familiengottesdienst (P. Gottschalk und Team). Montag Regionaler Gottesdienst im Feuerwehrhaus Cashagen mit Posaunen (P. Gottschalk).

Sereetz: Donnerstag um 18 Uhr Gottesdienst mit Agapemahl (P. Stein). Freitag um 15 Uhr Festgottesdienst mit Kantorei (P. Stein). Sonntag um 6.30 Uhr Osterfrühgottesdienst mit gregorianischen Klängen (P. Stein); im Anschluss gemeinsames Osterfrühstück.

Ev.-Freikirchl. Gemeinde Bad Schwartau, Geibelstr. 18: Freitag um 10 Uhr Karfreitagsgottesdienst (P. May). Sonntag 10 Uhr Gottesdienst, gleichz. für Kinder.

Neuapostolische Kirche Bad Schwartau, Anton-Baumann-Str. 3: Sonntag um 10 Uhr Gottesdienst.

Katholische Kirche Bad Schwartau, St. Marien, Geibelstraße: Donnerstag um 19 Uhr Abendmahlsgottesdienst. Freitag um 15 Uhr Hl. Liturgie. Sonnabend um 21 Uhr Osterfeuer und Auferstehungshochamt. Sonntag um 11.15 Uhr Hochamt. Montag um 11.15 Uhr Hochamt.

Stockelsdorf St. Bonifatius, Wickedestraße 74: Mittwoch 18 Uhr Kreuzwegandacht. Donnerstag um 19 Uhr Abendmahlsfeier. Freitag um 10 Uhr Kreuzweg für Kinder und Familien; 15 Uhr Liturgie des Leidens. Sonnabend um 21 Uhr Feier der Osternacht am Osterfeuer. Sonntag, 11.15 Uhr, Festhochamt. Montag, 11.15 Uhr, Hochamt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das vom Stadtparlament legitimierte Gremium führt die Bemühungen des alten Arbeitskreises Kaltenhof fort.

11.04.2017

Müllsammlung in Eckhorst brachte Erstaunliches zusammen.

11.04.2017

Neues Angebot für Familien: Ab dem 24. April startet im Familienzentrum Bad Schwartau das neue Still- und Eltern-Café für Schwangere und Mütter mit Babys im ersten Lebensjahr.

11.04.2017
Anzeige