Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Bücherei hat neue Medien für Migranten
Lokales Bad Schwartau Bücherei hat neue Medien für Migranten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 08.04.2017
Sparkassen-Leiter Jan Clauß (6.v.l.) überreichte die mit wertvollen Medien gefüllten Taschen zunächst an Bücherei-Leiterin Anette Popall, die sie weiterreichte an Asylbegleiterin Beatrice Walker und die Migranten, die in Stockelsdorf leben. Quelle: Fotos: Doreen Dankert

Auf den ersten Blick scheint die Spende, die jetzt von der Stockelsdorfer Filiale der Sparkasse Holstein zugunsten der Bücherei übergeben worden ist, ein wenig unscheinbar. Vier Stoffbeutel sind es, die Sparkassen-Filialleiter Jan Clauß an die Bücherei-Leiterin Anette Popall überreicht hat. Doch diese Beutel sind gefüllt. Und auf den Inhalt kommt es an, denn in jeder Tasche befinden sich Medien für die Integrationsarbeit im Wert von je knapp 300 Euro.

Sparkasse hat mit Büchern gefüllte Taschen zum Deutschlernen übergeben.

Insofern war es auch kein Zufall, dass Asylbegleiterin Beatrice Walker mit einer Gruppe von Migranten anwesend war bei der Übergabe dieser speziellen Taschen. Denn Zielgruppe für diese Lektüre sind die Flüchtlinge, die diese Medien zum Erwerb der deutschen Sprache nutzen dürfen, können und auch sollen.

Bereits vor zwei Jahren hatte die Stockelsdorfer Sparkassen-Filiale die Anschaffung der Medienboxen in der Bücherei finanziert im Rahmen von Willkommens-Projekten in Schleswig-Holstein (die LN berichteten). Die Taschen sind jetzt die Fortführung des Projekts unter dem Motto „Ankommen in Schleswig-Holstein“.

Eine der vier Taschen, so erklärt es Anette Popall, sei vom Inhalt her auf Familien mit Kindern zugeschnitten mit Fotokarten und anderen kindgerechten Materialien. Die anderen drei Taschen sind für den Spracherwerb von Erwachsenen gedacht. „Denn der größte Teil der Migranten sind erwachsenen junge Männer“, erklärt Anette Popall. Dass das tatsächlich so ist, machte auch die Zusammensetzung der Gruppe von Migranten deutlich, mit denen Beatrice Walker zur Taschen-Übergabe in die Bücherei gekommen war.

Landesweit wurden über 200 solcher Taschen im Gesamtwert von rund 60000 Euro an 77 Büchereien übergeben. „Finanziert wurden diese Taschen aus dem Ertrag vom Los-Sparen im vergangenen Jahr“, erklärt Jan Clauß.

Im Gegensatz zu den Medienboxen, die nicht ausgeliehen, sondern nur in einer Leseecke in der Bücherei benutzt werden können, sind die Taschen ausleihbar. Das hat den Vorteil, dass die Migranten die Medien im Selbststudium auch zu Hause nutzen können. Die Leihfrist beträgt vier Wochen, so Anette Popall. Sofern die Tasche nicht von einem anderen Nutzer vorbestellt wurde, könne die Leihfrist nach den vier Wochen um zwei weitere Wochen verlängert werden.

Die Nutzung der Medienboxen, so die Bücherei-Leiterin, sei im Jahr 2015 „sehr gut“ gewesen, habe sich im Jahr 2016 aber spürbar rückläufig entwickelt.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Planungen für die große Ostereiersuche im Stockelsdorfer Herrenpark laufen. Dazu lädt der gastgebende Bürgerverein am Sonnabend, 15. April, von 15 bis 18 Uhr ein.

08.04.2017

Der Tourismus auf Island boomt. Binnen der letzten vier Jahre haben sich die Zahlen fast verdoppelt – rund 1,6 Millionen Besucher kommen jetzt im Jahr.

08.04.2017

Hinterlandanbindung: Neues Gremium in Bad Schwartau tagt Dienstag.

08.04.2017
Anzeige