Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Café der Begegnung
Lokales Bad Schwartau Café der Begegnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 04.07.2017
Annette von Wangenheim schminkt im Café der Begegnung bei der Awo Rania (9) und Rain (11) kunstvoll mit Tiergesichtern. Quelle: Foto: Gk

Mit einem neuen Konzept für ein Café der Begegnung will das Helfer-Team Angelika Fritzen, Annette von Wangenheim, Sieglinde Böttcher und Andrea Paul Jung und Alt sowie Einheimische und Migranten zum Austausch motivieren.

Entsprechend munter ging es jetzt auch in der Awo-Begegnungsstätte zu. An den Tischen wurden Karten und „Mensch ärgere dich nicht“ gespielt und bei einem Trommelspiel gab es einen kleinen Kursus im Bauchtanz für Anfänger. Rain (11) und Rania (9) aus dem Irak ließen sich unterdessen von Annette von Wangenheim kunstvoll bemalen. In der Schminkecke wurde Rain zum Löwen und seine kleine Schwester Raina zum Hund.

Trotz des vielseitigen Programms blieb die Resonanz ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Das Organisations-Team hofft nun, dass sich dieses Angebot in der ganzen Stadt herumspricht. So dass zum nächsten Café der Begegnung am ersten Sonntag im September im Awo-Domizil in der Auguststraße 34a ein wenig mehr Betrieb herrscht. Angelika Fritzen: „Es ist doch eine gute Gelegenheit für Einheimische und Migranten, sich besser kennenzulernen. Großeltern, Eltern, Jugendliche und Kinder sind gleichermaßen willkommen.“

gk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stockelsdorfs Bürgermeisterin kündigt Schaffung weiterer Kita-Plätze an.

04.07.2017

Keine Frage, dieses Konzert war ein echtes kulturelles Highlight. Der Auftritt des Gospelchors fire & soul aus Burg auf Fehmarn war beeindruckend.

04.07.2017

Nach Auszeichnung mit Kinopreis: Koki zeigt „Von Bananenbäumen träumen“.

04.07.2017
Anzeige