Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau DFB-Sonderpreis für Udo Halaczinsky
Lokales Bad Schwartau DFB-Sonderpreis für Udo Halaczinsky
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 05.03.2016
Stephan Grunwald vom SHFV überreichte den DFB-Sonderpreis an Udo Halaczinsky (l.). Quelle: hfr

Ehrung der besonderen Art beim SV Olympia Bad Schwartau: Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung der Fußballabteilung ist Udo Halaczinsky mit dem DFB-Sonderpreis ausgezeichnet worden. „Wenn es jemanden gibt, der diese Auszeichnung verdient hat, dann bist Du es“, lautete das Lob des Abteilungsvorstandes, bevor Stephan Grunwald, Vorsitzender der Ehrenamtskommission des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands (SHFV) die Ehrung durchführte.

1957 absolvierte Udo Halaczinky seine Schiedsrichterprüfung — damals noch beim TSV Kücknitz. 1966 wechselte er zum SV Olympia Bad Schwartau und übernahm hier in der Fußballabteilung das Amt des Schiedrichterobmannes. Ohne Unterbrechung ist er auch heute noch auf diesem Posten und blickt damit auf stolze 50 Jahre „Vereinsschiedsrichterbeauftragter des SV Olympia Bad Schwartau“ — wie es im offiziellen Jargon heißt — zurück.

Udo Halaczinsky hat unter anderem von 1970 bis 1982 in der Leistungsklasse 1 des SHFV gepfiffen, war von 1975 bis 1979 Schiedsrichter in der Amateuroberliga. 27 Jahre lang bekleidete er das Amt des Schiedsrichterlehrwartes im Kreisfußballverband Lübeck, weitere elf in Stormarn. Dem Vorstand des KFV Lübeck gehörte das Ehrenmitglied des SV Olympia Bad Schwartau als Beisitzer von 1993 bis 2011 an.

Ebenso lang, wie die Liste seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten rund um den Fußballsport, ist die Liste der Auszeichnungen, die er dafür erhalten hat. Der 75-Jährige ist unter anderem Träger der silbernen und der goldenen Ehrennadeln der Kreisfußballverbände Lübeck und Stormarn. Vom KFV Lübeck wurde ihm das Ehrenschild in Gold verliehen, vom SHFV ebenfalls die Goldene Ehrennadel und auch von höchster Stelle wurden seine Verdienste bereits mit der DFB-Ehrennadel gewürdigt.

In der Laudatio heißt es: „Während viele Vereine einen Mangel an Schiedsrichtern zu beklagen haben, was zumeist mit drastischen Geldstrafen und sogar Punktabzügen bei den Herrenteams einhergeht, hat der SV Olympia sogar ein Überhang an Schiedsrichtern. Das ist heute keineswegs selbstverständlich. Maßgeblichen Anteil daran hat Udo Halaczinsky, der quasi rund um die Uhr insbesondere für den Schiedsrichternachwuchs da ist.“

Stephan Grunwald dankte dem Jubilar für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit auf Vereinsebene im Fußballsport und überreichte ihm den DFB-Sonderpreis in Form einer DFB-Uhr und der entsprechenden Urkunde. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde Udo Halaczinsky per Wahl von den stimmberechtigten Mitgliedern für die nächsten zwei Jahre in seinem Amt bestätigt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Glauben Sie es mir, der kleine Mann kann bereits über die Platte gucken“, sagte Wilhelm Fritzen, zweiter Vorsitzender des ATSV Stockelsdorf.

05.03.2016

Seit Donnerstagabend steht es klar und deutlich fest: Der Dissauer Hartmut Hamerich wird bei der Landtagswahl am 7. Mai 2017 als Kandidat der CDU für den Wahlkreis 18 Ostholstein-Süd ins Rennen gehen.

04.03.2016

Die Schmiedekoppel hat wahrlich schon bessere Zeiten erlebt. Ein Teil der Wohnblocks, die in den 1950er und 1960er Jahren errichtet wurden, sind in einem erbärmlichen Zustand.

04.03.2016
Anzeige