Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau „Das coolste Fahrzeug, das es gibt“
Lokales Bad Schwartau „Das coolste Fahrzeug, das es gibt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 06.08.2016
Mit der Bimmelbahn hat sich Benjamin Ahrens einen Traum erfüllt. Der junge Mann aus Stockelsdorf hat sogar eine eigene Garage für die Bahn. Quelle: Fotos: Dankert (2)/privat

Feuer gefangen für „das coolste Fahrgefährt, das es für mich gibt“, hat Benjamin Ahrens schon als kleines Kind. Seine Eltern haben mit ihm früher immer Urlaub gemacht in Grömitz – und da gab es diese Bimmelbahn. Bis heute ist er fasziniert davon. „Ich war schon immer verrückt danach“, verrät der 27-jährige Stockelsdorfer. Und nicht nur das: Benjamin Ahrens hat inzwischen seine eigene Bimmelbahn.

Benjamin Ahrens aus Stockelsdorf hat sich einen Traum erfüllt: Er ist Besitzer einer Bimmelbahn.

Kontakt

Weitere Informationen über die Bimmelbahn gibt es im Internet unter www.bimmelbahn-bruno.de oder bei Benjamin Ahrens unter der Nummer 0171/6445306.

Vor zwei Jahren hat sich der junge Mann damit einen Traum erfüllt. In Köln war er fündig geworden und hat dort eine Bimmelbahn kaufen können. „Ich habe auch gezielt danach gesucht“, gesteht er. Auf diese Weise ist er zum Besitzer von einer Bimmelbahn mit zwei Waggons geworden. „Bruno“ hat Benjamin Ahrens seine Bimmelbahn genannt.

Von Köln nach Stockelsdorf gebracht, wurde die Bimmelbahn erst einmal komplett auseinandergenommen und überholt. Neue Farbe, neue Sitzbänke, neue Elektrik. Ungefähr ein halbes Jahr hat die Komplettkur für die Bimmelbahn gedauert. Jede freie Minute haben Benjamin Ahrens und seine Freundin damit verbracht, dieses spezielle Gefährt auf Vordermann zu bringen – und natürlich auch zum Einsatz. Überall da, wo ein bisschen volksfestmäßig etwas los ist, könnte die Bimmelbahn von Benjamin Ahrens anzutreffen sein. Zum Beispiel als eine der Aktionen bei der großen Ostereiersuche im Herrengarten von Stockelsdorf Ende März.

Mit einem 12,5 PS starken Motor eines Rasentraktors unter der Haube tuckerte die Bimmelbahn langsam und gemächlich durch den Herrengarten und kutschierte Jung und Alt durch die Parkanlage. Auf der einen Seite lebt der gelernte Fahrzeuglackierer seine Leidenschaft aus, auf der anderen Seite verschafft er seinen Fahrgästen ein paar schöne Momente.

„Die Bimmelbahn ist bei solchen Veranstaltungen immer auch ein bisschen eine Attraktion“, weiß Benjamin Ahrens. Diese Bahn soll aber auch einen Zweck haben, so der „Bahnchef“ – nämlich den Zweck, anderen Menschen eine Freude zu bereiten. Und das passiert, wenn sie ab und an für einen Einsatz gebucht wird. Und das wird sie.

So ist Benjamin Ahrens, der sich einen extra Anhänger für seine Bimmelbahn angeschafft hat, an den Wochenenden in aller Regel beschäftigt. Entweder als Bahnfahrer oder aber als Wartungsmitarbeiter, denn man muss – außer sie sauberzumachen – die Bimmelbahn mit all ihren Teilen instandhalten. „Zeit für andere Hobbys habe ich eigentlich nicht“, sagt Benjamin Ahrens und lacht. Warum auch? Er lebt jetzt schließlich seinen Traum. „Es ist wirklich ein sehr großes Hobby.“

In seinem Kopf hat er allerdings die Idee, „das alles noch ein bisschen größer aufzuziehen“. Für ihn ist diese Bimmelbahn das „coolste Fahrzeug, das ich jemals hatte“. Und wer weiß, vielleicht kommt ja noch eine weitere Bimmelbahn hinzu. Irgendwann.

 Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige