Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Das kleine Zebra hilft Erstklässlern
Lokales Bad Schwartau Das kleine Zebra hilft Erstklässlern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 07.11.2017
Freude bei den Erstklässlern der Gerhart-Hauptmann-Schule in Stockelsdorf.

Erst nach links und dann nach rechts? Oder doch andersherum? Zu welcher Seite schaut man eigentlich zuerst, wenn man eine Straße überqueren möchte? Wer sich auf den Weg zur Schule macht, sollte diese Frage sicher beantworten können. Mit der Einschulung geht für Kinder nämlich nicht nur der „Ernst des Lebens“ los, sondern sie fangen auch an, sich alleine im „Abenteuer Straßenverkehr“ zu bewegen.

Die Sparkasse Holstein hilft bei der Verkehrserziehung von kleinen Schülern. Das Verkehrsübungsheft „Das kleine Zebra auf dem Schulweg“wurde jüngst Schulanfängern in Bad Schwartau und Stockelsdorf zur Verfügung gestellt. Das Heft von der Landesverkehrswacht wurde mit finanzieller Unterstützung der schleswig-holsteinischen Sparkassen an alle neuen Schulkinder in Schleswig-Holstein überreicht.

Worauf sie auf ihrem Schulweg achten müssen, lernen sie in den Heften vom „Kleinen Zebra auf dem Schulweg“ der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein. Olaf Nelle, Leiter der Filiale der Sparkasse Holstein in Bad Schwartau, und der Stockelsdorfer Filialleiter Jan Clauß haben jüngst die Hefte an Schulanfänger überreicht. Insgesamt stellt die Landesverkehrswacht rund 26 000 Schulanfängern im Land ein Heft zur Verfügung.

In dem Heft werden comicartig typische Situationen im Straßenverkehr, insbesondere auf dem Schulweg, dargestellt und erklärt. Es vermittelt den Kindern auf spielerische Art und Weise, wie sie sich sicher im Straßenverkehr bewegen. „Dass Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr kennen, ist vor allem jetzt in der dunklen Jahreszeit wichtiger denn je“, stellt Nelle die hohe Bedeutung des Hefts vom Kleinen Zebra heraus. Das findet auch Jan Clauß: „Das Heft leistet einen wichtigen Beitrag zur Verkehrserziehung – vor allem, da es den Kindern Spaß macht, mit dem kleinen Zebra zu lernen. Dieses tolle Projekt unterstützen wir sehr gerne.“

Um auch den Eltern eine Hilfestellung an die Hand zu geben, gibt es begleitend zu dem Verkehrserziehungsheft die Elternbroschüre „Weil Kinder keine Bremse haben“. Sie gibt ihnen Tipps, wie sie mit ihren Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben können. Erstmalig wurde das Elternheft in diesem Jahr in vier weitere Sprachen (Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi) übersetzt. Die Sparkassen unterstützen die Aktion der mehrsprachigen Broschüre mit 20000 Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kunst liegt immer im Auge des Betrachters. Das weiß auch die Grafikerin Bärbel Trost und hat ihre aktuelle Ausstellung daher „Sichtweisen“ genannt. „Wenn man ein Bild betrachtet, sieht doch jeder etwas anderes“, erklärt sie. Ab heute sind ihre Werke im Rathaus zu sehen.

07.11.2017

Kanalbauarbeiten derzeit in der Straße Clever Tannen.

07.11.2017

Stockelsdorfer FDP will am morgigen Donnerstag über Straßenausbaubeiträge sprechen.

07.11.2017
Anzeige