Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Dem Himmel und Gott ganz nah
Lokales Bad Schwartau Dem Himmel und Gott ganz nah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 06.05.2016
Wunderschöne Kulisse: Pastor Hans Kilian predigt am Maibaum im Stockelsdorfer Herrengarten. Quelle: Fotos: S. Prey (2)/b. Jungke (3)

. Die Sonne strahlt, die Vögel zwitschern und Temperaturen fast wie im Hochsommer: Das sind wunderbare Voraussetzungen für einen Freiluft-Gottesdienst. Davon gab es im südlichen Ostholstein am Donnerstag gleich mehrere: In Cleverbrück und Stockelsdorf, in Dunkelsdorf und Pohnsdorf feierten die Gemeindemitglieder den Himmelfahrtstag.

Zur Galerie
Wunderschöne Kulisse: Pastor Hans Kilian predigt am Maibaum im Stockelsdorfer Herrengarten.

Im Schatten einer großen Kastanie, unter der die elektrische Orgel aufgebaut ist, mit Blick auf die St. Martinskirche Kirche feierten die Gläubigen in Cleverbrück den Himmelfahrtsgottesdienst auf der Gemeindewiese. „Was haben wir doch für ein Glück heute“, raunte eine Besucherin ihrer Banknachbarin zu. Auch Pastorin Gesa Paschen freute sich über das schöne Wetter. Damit hat sie aber schon gute Erfahrung gemacht: „Vier mal habe ich am Himmelfahrtstag den Gottesdienst geleitet — und vier mal schien die Sonne“, verriet sie.

Zu einem fröhlichen Familienfest mit rund 180 Teilnehmern wurde der gemeinsame Gottesdienst der Kirchengemeinden Ahrensbök und Curau, der in diesem Jahr in Dunkelsdorf begangen wurde. Auf dem Gelände des Blumengartens feierten Kinder, Eltern und Großeltern gemeinsam mit Pastorin Kirstin Mewes-Goeze aus Ahrensbök und Pastor Florian Gottschalk aus Curau. Der war mit seinen „Schäfchen“ sogar mit dem Fahrrad angereist — auf die Minute genau um 11 Uhr zu Beginn des Gottesdienstes trudelte das 15-köpfige Grüppchen auf dem Hof der Gastgeberfamilie Zuther ein. „Das war aber sehr, sehr knapp“ monierte Pastorin Mewes-Goeze schmunzelnd mit einem leicht strafenden Blick auf die Uhr. „Wieso? Wir sind doch schon besser geworden, letztes Mal kamen wir 20 Minuten zu spät“, konterte der Pastor schlagfertig, bevor der Gottesdienst mit dem Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“ zu den Klängen des Bläserchors Curau unter Leitung von Emil Groß begann. Die beiden Pastoren hatten sich zu einem Dialog-Gottesdienst entschieden, in dem jeder abwechselnd einen Part übernahm. Es war eine herzliche Gottesdienst-Feier, die Gemeindemitglieder mit Blick auf die Beete mit rotblühenden Tulpen, weißen Narzissen und blauen Vergissmeinnicht des Blumengartens und den weiten, sattgelben Rapsfeldern nebenan sichtlich genossen. Nach der Zeremonie zog es niemanden sofort nach Hause — was nicht nur an der besonders schönen Atmosphäre lag, sondern auch an dem großen Büfett, das Gastgeberin Gundula Zuther aufgebaut hatte. Die 56-Jährige, die Mitglied im Kirchengemeinderat Curau ist, verwöhnte die Besucher mit Unmengen von Kuchen und Quiche, mit Salat und Brot — alles selbst gemacht. „Das hat mir Riesenspaß gemacht“, versicherte sie den Gästen, die voll des Lobes waren ob der vielen Leckereien.

Auch im Stockelsdorfer Herrengarten blieben im Anschluss an den Festgottesdienst mit Pastor Hans Kilian viele der rund 100 Besucher da. Sie genossen Grillwürstchen , kühle Getränke und tauschten sich über die kurzweilige Predigt aus. „Das ist so eine phantastische Stimmung hier. Der Gottesdienst unterm Maibaum, der auch noch aussieht wie ein Kreuz — da muss man doch dabei sein“, sagte Bürgervorsteher Harald Werner.

Auf dem Ehlershof in Pohnsdorf von der Familie Wilcken begrüßte der Rensefelder Pastor Arne Kutsche launig die rund 120 Gottesdienstbesucher. „Wir haben das Wetter so bestellt und es ist auch geliefert worden“, sagte Kutsche. Unter der Leitung von Julia Warnecke spielte sogleich der Posaunenchor das Lied „Wie lieblich ist der Maien“ an.

Von B. Jungke und S. Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ingbert Liebing machte sich ein Bild von Langenfelde, dem Bahnübergang und Groß Parin.

06.05.2016

Aus Anlass des 75. Geburtstages der Sängerin Joan Baez in diesem Jahr widmet Pastorin Anne Rahe ihre Predigt am morgigen Sonntag, 8.

06.05.2016

Zum elften Mal hat der ATSV Stockelsdorf ein Fußball-Camp für den eigenen Nachwuchs ausgerichtet.

06.05.2016
Anzeige