Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Der Pass für Sommerspaß: Ferienprogramme sind fertig
Lokales Bad Schwartau Der Pass für Sommerspaß: Ferienprogramme sind fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 22.06.2017
Ingmar Dietz und Birte Engels-Rettig bereiten seit Wochen das Sommerferienprogramm vor. An jedem Tag in den Ferien ist etwas los. <QM> Quelle: Irene Burow

Es ist die erste Mammutaufgabe für Ingmar Dietz: Der Ferienpass für den Sommer in Bad Schwartau. Der 28-Jährige ist seit April der Neue bei der Stadtjugendpflege. Der gelernte Erzieher ist selbst in Bad Schwartau aufgewachsen und kennt die Jugendszene gut. „Beim Osterferienpass habe ich schon mitorganisiert, aber das ist mit dem Pensum des Sommerferienprogramms ja gar nicht vergleichbar“, sagt er. Zusammen mit der Leiterin der Stadtjugendpflege, Birte Engels-Rettig, ist er seit Wochen am vorbereiten. Er steuert sogar selbst einen Einstiegskurs bei: Im Gitarrespielen.

„Bei Bedarf können wir Kurse nachschieben. Birte Engels-Rettig Leiterin der Stadtjugendpflege

Auswahl ist groß

70 Veranstaltungen werden in Bad Schwartau angeboten. Den Ferienpass gibt es in der Bücherei, Tourist-Info und im Jugendfreizeitheim.

53 Angebote sind es in Stockelsdorf. Der Ferienpass ist im Jugendzentrum erhältlich.

Er kostet jeweils einen Euro und gilt für Kinder ab sechs Jahren sowie für Jugendliche, die eine Schule besuchen.

Jetzt ist der Ferienpass fertig. Ab heute kann er in der Bücherei, bei der Tourist-Info und im Jugendfreizeitheim für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren für einen Euro abgeholt werden. Insgesamt sind 1000 Exemplare gedruckt worden. „Wir haben unheimlich viele neue Sachen im Programm“, sagt Birte Engels-Rettig. 70 unterschiedliche Veranstaltungen gibt es diesmal, davon elf mehrtägige Kurse bzw. Ferienfreizeiten und ein Familienangebot. Ganz modern: Einhorn-Kekse backen. Kinder können auch am Stand Up Paddling, einer Kostümstadtführung und am vegetarischen Kochen teilnehmen, oder sie haben die Möglichkeit in einer Glasfabrik zu erfahren, wie aus Sand Glas wird. Außerdem wird es wieder Ausflüge in den Hochseilgarten, zum Wasserski nach Süsel oder in den Heidepark Soltau geben.

Freizeiten führen Jüngere auf den Reiterhof, für Ältere gibts eine Kanutour oder den Deutsch-Polnischen Jugendaustausch. „Mein ganz besonderer Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen, an die Vereine und Verbände, ohne die dieses vielfältige Programm nicht realisierbar wäre“, sagt Engels-Rettig. Bis zu 40 Lehrer, Erzieher oder Besitzer einer Jugendgruppenleiterkarte sind beteiligt. Das Beste: Keiner muss Angst haben, dass ein Kurs überbucht ist. „Wenn das Interesse an einer Veranstaltung sehr groß ist sorgen wir für Nachschub“, erklärt sie.

Den Ferienpass können Jugendliche bekommen, die entweder in Bad Schwartau wohnen, eine Schule besuchen oder Kur- und Feriengäste sind. Er ist mit den eingetragenen Wünschen und vollständigen Daten bis zum 12. Juli nur im Jugendfreizeitheim in der Ludwig-Jahn-Straße abzugeben. Vom 19. bis 21. Juli wird er wieder ausgegeben. Er kann aber auch noch bis zum letzten Ferientag im Jugendzentrum erworben werden. Auch außerhalb der Sommerferien gibt es im Jugendfreizeitheim und im Stadtteilzentrum in Cleverbrück ein buntes Programm. Im Internet findet man alle Angebote auf der Seite der Stadt Bad Schwartau.

In Stockelsdorf beinhaltet der neue Ferienpass 53 Veranstaltungen. Neu sind das Bernsteinschleifen und eine Fossilienwerkstatt mit dem Geotanium Gettorf, Stand Up Paddling in Scharbeutz und ein Besuch der Funarena in Henstedt-Ulzburg. Natürlich finden viele altbewährte Veranstaltungen statt, wie Kochen, Wasserski und Tagesfahrten in den Zoo und den Heidepark. Ab 26. Juni ist der Pass im Jugendzentrum, Ahrensböker Straße 78, von 15 bis 18 Uhr für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren erhältlich. Er kostet ebenso einen Euro und wird an jene ausgegeben, die in der Gemeinde Stockelsdorf wohnen oder hier eine Schule besuchen. Bis zum 7. Juli kann er mit den eingetragenen Wünschen im Jugendzentrum abgegeben werden und vom 17. bis 21. Juli wieder abgeholt werden.

 Irene Burow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige