Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Der große Auftritt der kleinen Tänzer und Musiker
Lokales Bad Schwartau Der große Auftritt der kleinen Tänzer und Musiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 20.06.2016
Buntes Schlussbild: Die Musik- und Tanzgruppen von Karin Wiesemann (3.v.l.) und Sarah Schneider (schwarzes T-Shirt) genießen den Beifall.

Die kleinen schwarzen Gangster mit Schiebermütze kriegen von Sarah Schneider noch einen kleinen Stupser – und schon gehen die Mädchen selbstbewusst auf die Bühne. Am Ende verlieren die Gangster dennoch ihre Beute – eine inszenierte Panne. Die weißen kleinen Engel, die durch die Publikumsreihen schweben, haben also ganze Arbeit geleistet. Den rund 400 Gästen in der Ludwig-Jahn-Halle wird an diesem Nachmittag in der Tat ein buntes Spektakel geboten. „Kaleidoskop – Tanz, Farben und Musik“ haben die beiden Macherinnen des Gemeinschaftsprojekts der Tanz- und Ballettgruppe des VfL Bad Schwartau und der Musikschule „Der kleine Ton“ genannt. Und das Programm von Sarah Schneider und Karin Wiesemann kommt tatsächlich bunt daher. Die jüngsten Tänzerinnen tragen grüne Tanzkleider. Mit einer anderen Gruppe hat Schneider eine Szene aus dem rosaroten Panther einstudiert. Klar, dass da die pinke Farbe dominiert.

Rund 400 Besucher freuen sich über die farben- und abwechslungsreichen Darbietungen beim Ballett- und Musiknachmittag in der Ludwig-Jahn-Halle.

Entsprechend abwechslungsreich sind auch die Texte, Gedichte und Romanpassagen, die die Mütter Andrea Scharnow (41) und Ulrike Paschke (44) vor jeder Darbietung vorlesen und Tamina Petersen (20) ankündigen, die auf die Bühne springt und mit einem Blick durchs Kaleidoskop die nächste Farbe des Themas voraussieht. Variantenreich ist ebenso die musikalische Begleitung der 98 tanzenden Kinder und Jugendlichen. Unter der Leitung von Karin Wiesemann spielen 43 Musikschüler den Winter aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, Camille Saint-Saens „Der Schwan“, eine Mazurka, einen Tango sowie einen Rock’n Roll.

Kaum einer der 400 Besucher in der Halle, der nicht mindestens einmal sein Handy oder Fotoapparat zückt. „Das ist Emmas erste Ballettaufführung. Das wird man nie vergessen“, weiß Julia Plath (32), die mit Großeltern, Onkel, Tante und auch Freunden der fünfjährigen Emma die Daumen drückt. Die kleinen und großen Akteure werden förmlich durch den Nachmittag, der in einem farbenfrohen und finalen Regenbogen mündet, getragen. Am Ende gibt es viel Applaus und vereinzelt sogar „Bravo“-Rufe. Auch Karin Wiesemann und Sarah Schneider sind glücklich. „Das war ganz großartig“, sagt Sarah Schneider und streckt einen Daumen hoch. Sie betont nochmal, dass es sich um ein Gemeinschaftsprojekt handelt. „Ohne Musik würde es keinen Tanz geben“, erklärt Schneider, die schon mit Wiesemann eine Themen-Idee für den nächsten Ballett- und Musiknachmittag in 2017 hat.

Ein dickes Dankeschön geht zudem an die Stadt Bad Schwartau, die großzügig und kostenlos die Ludwig-Jahn-Halle hergerichtet und zur Verfügung gestellt hat. VfL-Vorstand Olaf Nelle: „Das sind immerhin Kosten von rund 3000 Euro.“

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Belegärzte am Helios-Krankenhaus informieren Betroffene und Angehörige.

20.06.2016

Für das Jubiläum ließen es die Schüler in Stockelsdorf ordentlich krachen – Das Jahr 1991 war Programm.

20.06.2016

Für Laien und Fachleute: Helios Kliniken klären zum richtigen Umgang mit Antibiotika auf.

20.06.2016
Anzeige