Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Der perfekte Pflanzenschnitt
Lokales Bad Schwartau Der perfekte Pflanzenschnitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 14.09.2013
Horst Truschkowski (4. v. re.) erkundigt sich bei Fachmann Thomas Balster (3. v. re.) warum sein Apfelbaum nur einseitig Früchte trägt. Quelle: Fotos: Wegner

Thomas Balster hat auf alle Fragen eine Antwort. Ob Klee im Rasen, eine Hortensie ohne Blüten oder ein Kirschbaum ohne Früchte: Der Gartenexperte, der auch regelmäßig im Programm des NDR zu sehen ist, war im Vereinsheim der Bad Schwartauer Kleingärtner zu Gast und hatte jede Menge wertvolle Tipps für die Gartenfreunde im Gepäck.

„Man merkt, wie viel Spaß er an seiner Arbeit hat“, freut sich Uwe Ploog über den Besuch, „und toll dass alle sich trauen, ihm ihre Fragen zu stellen.“ Der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Cleverbrück hat den Gartenexperten nach Bad Schwartau geholt. Und eigentlich steht an diesem Abend nur Theorie auf dem Programm. Doch als Kleingärtner Horst Truschkowski den Fachmann schon einmal in seinem Garten hat, nutzt er die Gelegenheit: „Mein Apfelbaum trägt nur einseitig Früchte“, klagt er und erhofft sich Rat. Den hat Balster mit einem Blick auf das Obstgehölz sofort: „Auf der linken Seite erdrückt ihn der angrenzende Kirschbaum“, erklärt Balster, „hängen sie doch im kommenden Jahr einen Blütenzweig eines anderen Baumes zwischen die Äste. Das fördert die Bestäubung.“ Diesen Tipp merkt sich nicht nur Truschkowski, sondern auch alle anderen. Denn: Mit der Bestäubung hat es in diesem Jahr wegen des feuchten Klimas nur mäßig geklappt, die Ernte fiel magerer aus als sonst.

Doch auch der richtige Schnitt trägt zum Ernteerfolg bei. Thomas Balster rät dabei zu „skrupellosem Vorgehen“. Die meisten Gehölze müssen radikal gekürzt werden, um im Folgejahr kräftiger zu wachsen. „Hauptsache sie schneiden überhaupt. Zur Not trinken sie sich ein bisschen Mut an“, empfiehlt der Experte scherzhaft. Und auch die Investition in gutes Werkzeug lohnt sich. Beim Kürzen der Triebe sollte eine Bypass-Schere verwendet werden, die verletzt die Pflanzen weniger stark als herkömmliche Scheren.

Anschließend gibt es Tipps zur Gartenplanung. „Beete am besten nie viereckig anlegen, sondern geschwungen“, meint Balster. Außerdem Pflanzenzwiebeln einfach ins Beet werfen und auch mal ausgefallene Sorten kaufen. Die Auswahl der Pflanzen sollte nicht nach Preis oder Vorliebe erfolgen, sondern in erster Linie dem Klima und den Bodenverhältnissen entsprechen.

Zu guter Letzt lernen die Siedler und Kleingärtner noch, wie sie ihren Garten winterfest machen. „Ab August mit dem Düngen aufhören,“ mahnt Balster zunächst. Und apropros düngen: Das geht laut dem Experten am besten mit dem eigenen Kompost. Pro Quadratmeter dürfen höchstens drei Kilo Kompost verwendet werden. „Und das Laub ruhig unter den Gehölzen lassen im Winter“, so Balster. Pflanzen bei Frost mit Juteleinen oder Alufolie zu schützen, mache dagegen nur wenig Sinn.

Weiterer Termin
Am kommenden Mittwoch, 18. September, ist der Landesgartenfachberater Thomas Balster noch einmal in der Region zu Gast. Auf Einladung der Siedlergemeinschaft Groß Parin/ Rensefeld wird er im Casino des HübnerHofs, Groß Parin 35, wieder alle Fragen der Hobbygärtner beantworten.

Außerdem informiert er über Hortensien, Pflanzenschutz im Hausgarten und neue sowie alte Apfelsorten. Beginn ist um 19 Uhr.

Maike Wegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am morgigen Montag hält der Referent einen Dia-Vortrag in der Asklepios Klinik.

14.09.2013

Der Bürgermeister hat die Wehr zu einer Stellungnahme aufgefordert, inwieweit sie noch einsatzfähig ist. Kameraden fürchten, dass er morgen die Auflösung verfügen könnte.

15.09.2013

„Lincoln“ heißt der Film, den das Bad Schwartauer Seniorenkino am kommenden Dienstag, 17.

14.09.2013
Anzeige