Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Die Nacht des jüngsten Gerüchts
Lokales Bad Schwartau Die Nacht des jüngsten Gerüchts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 21.11.2016

Was rumpelt und pumpelt in unserem Dorf herum? Es scheint, als wären’s lauter Diebe. So hörte es sich jüngst in der Nacht in meiner Nachbarschaft an. Draußen rumpelte es immer wieder. Ein paar Straßen weiter vermutete eine Frau: „Sind wieder finstere Gestalten unterwegs.“ In einem sozialen Netzwerk schrieb sie darüber, dass ein Hund bellte und jemand ganz schnell weglief, so dass noch Schneereste auf die Terrasse fielen.

Diese Mitteilung wurde sicher in bester Absicht verfasst. Aber kann es vielleicht sein, dass vieles, was in dieser Nacht zu hören und zu sehen war, einfach damit zu tun hatte, dass nach dem Einsetzen von Tauwetter Schnee die Dächer und Bäume hinunterfiel? Die Polizei meldete jedenfalls keine Einbrüche in besagter Gegend.

Nun ein paar Fakten. In Deutschland wurde 2015 rund 167000 Mal eingebrochen. Rechnen wir ein, dass es 365 Tage im Jahr und 40,8 Millionen Privathaushalte hierzulande gibt und nur 15

Prozent der Einbrüche in den Nacht- und frühen Morgenstunden verübt werden, dann beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in der kommenden Nacht Opfer eines Einbruchs werden, 0,000016 Prozent.

Davon, denke ich, müssen wir uns nicht den Schlaf rauben lassen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rensefeld: Weihnachtsbaumleuchten am Sonntag.

21.11.2016

Informationen über Flüchtlinge aus dem Irak Stockelsdorf. Speziell um Flüchtlinge aus dem Irak und das Asylverfahren in Deutschland geht es am Donnerstag, 24.

21.11.2016

Starke Resonanz beim vorweihnachtlichen Basar in der Auguststraße.

21.11.2016
Anzeige