Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Drei Kirchen, dreimal Adventsmusik
Lokales Bad Schwartau Drei Kirchen, dreimal Adventsmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 18.12.2017
In der Georgskapelle sorgte der Musizierkreis der Awo unter Leitung von Hannelore Witt für weihnachtliche Stimmung. Quelle: Fotos: Gert Kayser
Bad Schwartau

Insbesondere das Konzert in der Christuskirche hat eine ganz besondere Tradition. Seit fast 30 Jahren treten der Lehrerchor aus der Partnerstadt Bad Doberan und der Musikverein Bad Schwartau zur Weihnachtszeit gemeinsam auf. Und auch in diesem Jahr war das so – und die Kirche war voll. Nicht nur im Altar-Bereich, der zur Bühne wurde, sondern auch die Bänke für die Besucher waren restlos gefüllt. 45 Sängerinnen und Sänger aus Bad Doberan stellten ihr musikalisches Können unter Beweis unter Leitung des Chorleisters Horst Schirmer, Und noch einmal so viele Protagonisten stellte der Musikverein unter Regie des Chorleiters Ernst-Günter Hinz.

Es war das Wochenende der Weihnachtsmusik – das dritte Adventswochenende. In mehreren Kirchen in Bad Schwartau wurde besinnliche, stimmungsvolle Atmosphäre zelebriert mit Blick auf das große Fest, das bevorsteht. Schauplätze des Geschehens waren unter anderem die Georgskapelle, die Martin-Luther-Kirche und die Christuskirche.

In die Georgskapelle hatte der Musizierkreis der Arbeiterwohlfahrt (Awo) eingeladen – und zwar zu einem gemeinsamen Singen. So wurde dieses Konzert im Grunde ein Gemeinschaftskonzert aller Anwesenden. Und das waren ziemlich viele, denn auch die Besucherbänke in dieser besonderen Kirche waren komplett gefüllt. „Unser gemeinsames Adventssingen ist schon zu einer Tradition geworden“, erklärte Hannelore Witt, Leiterin des Musizierkreises. Hannelore Witt erzählte zwischen dem Gesang noch eine selbst erdachte Weihnachtsgeschichte, in welcher verschiedene Weihnachtslieder vorkamen.

Und hörte man an diesem Abend in der Kapelle bekannte Lieder wie „Leise rieselt der Schnee“, „Stille Nacht, heilige Nacht“ oder das „Ave-Glöckchen“. Zum Repertoire des Musizierkreises gehörten aber auch Weihnachtslieder aus aller Welt unter dem Motto „Frieden für alle“.

Ebenso vollbesetzt war die Martin-Luther-Kirche. Das das so war dafür sorgte der Gospelchor „Spirit of Joy“, der immer ein Garant für sehr viel Publikum ist. Schon seit vielen Jahren präsentiert der Gospelchor mit seinen über 40 Sängern unter Leitung von Kantor Nathanael Kläs einen spritzigen Gospelsound mit Lebensgefühl, Sangesfreude und Glaubenswahrheit.

„Spirit of Joy ist der Geist der Freude, der uns anstecken will“, sagte Pastor Klaus Bergmann. Im Laufe des Konzertes wurde das Publikum auch mit einigen Solo-Einlagen erfreut.

Und wer Weihnachten Lust auf Gospel hat, der ist am zweiten Weihnachtstag um 17 Uhr beim Weihnachts-Gospel-Gottesdienst in der Luther-Kirche genau richtig.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Literaturkurs der Klassen GW/GG16b der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein führt ein selbstgeschriebenes Krippenspiel der besonderen Art auf. Am heutigen Dienstag, 19.

18.12.2017

Die Feuerwehr musste am Sonntagvormittag in Bad Schwartau einen vierjährigen Jungen aus einer Drehtür befreien.

18.12.2017
Bad Schwartau Familiendrama in Bad Schwartau - Ehefrau getötet: Mann sitzt in U-Haft

Erschütternde Bluttat in einer beschaulichen Siedlung in Bad Schwartau: Ein 50-jähriger Familienvater soll am Sonntag seine Ehefrau (45) mit mehreren Messerstichen getötet haben. Den gemeinsamen Sohn (6) brachte er danach zu seinen Eltern, bevor er sich der Polizei stellte.

18.12.2017