Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Ehrenamtspreis für Robert Leu
Lokales Bad Schwartau Ehrenamtspreis für Robert Leu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 01.04.2016
Stephan Grunwald vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband übergibt Preisträger Robert Leu (l.) die Urkunde. Quelle: SVO/hfr
Bad Schwartau

Es läuft rund beim SV Olympia: Bereits zum dritten Mal seit 2012 erhält ein Fußballer des Vereins den DFB-Ehrenamtspreis. Mit dem Preis würdigt der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) hervorragende Verdienste im Schleswig-Holsteinischen Fußballsport. Die Auszeichnung wird in den landesweit 13 Kreisfußballverbänden jährlich jeweils nur einmal vergeben. Für den Kreisfußballverband Lübeck kommt nach 2012 (Uwe Penderok, langjähriger Leiter der Marketing-Abteilung Fußball) und 2014 (Ralf Suxdorff und Frank Erdmann, erfolgreicher Wiederaufbau der Fußballabteilung im Seniorenbereich) mit Robert Leu bereits der dritte Preisträger aus den Reihen der Fußballer des SV Olympia Bad Schwartau.

Seit einigen Jahren nutzt der Spieler der 1. Ü-40-Mannschaft und Lehrer der Stockelsdorfer Gemeinschaftsschule einen Teil der Sommerferien, um auf dem Gelände des SV Olympia Bad Schwartau im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Bad Schwartau unentgeltlich einwöchige Fußballcamps für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 14 Jahren anzubieten.

Davon profitiert die Stadtjugendpflege, die den Kindern in der schulfreien Zeit ein abwechslungsreiches Sportangebot bietet, der Verein, weil so immer wieder Kinder den Weg als Neumitglieder zu ihm finden, und im Allgemeinen der Fußballsport, an den die Nachwuchskicker ganz ungezwungen in ihren Ferien herangeführt werden.

Die Übergabe des DFB-Ehrenamtspreises 2015 an Robert Leu nahm Stephan Grunwald im Rahmen der Jahreshauptversammlung der SVO-Kicker im Vereinsheim in Rensefeld vor. Der Vorsitzende der Ehrenamtskommission des SHFV unterstrich dabei die hohe Bedeutung, die das Ehrenamt im nördlichsten Bundesland für den Fußballsport hat: „Bei uns in Schleswig-Holstein kicken aktuell über 150 000 Fußballerinnen und Fußballer, organisiert in rund 600 Vereinen. Trainiert und gespielt wird auf über 500 Sportanlagen im ganzen Land. Bis zu 2 000 Pflichtspiele werden Woche für Woche durchgeführt.“

Über 99 Prozent der Vereine und die 13 Kreisfußballverbände würden dabei ehrenamtlich geführt, betonte Grunwald und sagte: „Fußball in Schleswig-Holstein ist im wahrsten Sinne des Wortes Ehrensache.“

Mit dem Vermerk, dass dem nichts mehr hinzuzufügen sei, zitierte der Vertreter des SHFV in seiner Laudatio den Schlusssatz des Bewerbungsschreibens, das die Fußballabteilungsleitung für die Nominierung des diesjährigen Preisträgers formuliert hatte: „Die ehrenamtliche Arbeit Robert Leus sowohl auf sozialer Ebene für die Stadt Bad Schwartau als auch für den Vereinssport und hier im Speziellen für den SV Olympia ist gar nicht hoch genug zu bewerten.“

Anschließend überreichte er die Urkunde. Leu kündigte an, dass er das Camp der Stadtjugendpflege beim SV Olympia auch in diesem Sommer wieder im Rahmen des Ferienpasses anbieten werde.

Neuer Trainer, neues Glück

Kräftig durchstarten wollen die Fußballer des SV Olympia Bad Schwartau (SVO) ab der kommenden Spielzeit. Den Grundstein dafür haben die Abteilungsverantwortlichen jedenfalls schon einmal gelegt. Auf der Suche nach einem neuen sportlichen Leiter sind sie jetzt fündig geworden. „Mit Jörg Mehlfeld ist es uns gelungen, unseren Wunschkandidaten zu uns zu holen“, freut sich Uwe Penderok aus dem Vorstand der Fußballabteilung.

Zwar übernimmt der neue Coach offiziell erst am 1. Juli den Posten des Liga-Trainers, die Vorbereitungen für die Spielzeit 2013/14 laufen bei ihm aber schon seit längerem auf Hochtouren. Schließlich gilt es beim SV Olympia nach Missmanagement der damaligen Vorstandsführung und Auflösung der letzten verbliebenen Herren-Mannschaft eine komplett neue Truppe zusammenzustellen. Mit 16 Spielern, die Mehlfeld für seinen Kader einplanen kann, hat der 49-Jährige bereits ganze Arbeit geleistet. „Damit sind wir für den Anfang erst einmal startklar, sehen uns aber auch weiterhin nach Verstärkung um“, so Mehlfeld. Das gilt umso mehr, als dass die Olympianer nicht nur wieder im Herrenbereich vertreten sein wollen, mittelfristig soll auch an sportlich erfolgreichere Zeiten angeknüpft werden. „Als neu gemeldete 1. Mannschaft spielen wir in der A-Klasse. Ziel ist der baldige Aufstieg in die Kreisliga“, erklärt Ralf Suxdorff, der die Fußballabteilung als neuer Leiter wieder in ruhigere Gewässer geführt hat. Eine Vorgabe, die auch Mehlfeld für realistisch hält und als „reizvolle Aufgabe“ für sich und seine neu formierte Truppe ansieht.

Mehlfeld ist Inhaber der Trainer-C-Lizenz und war selbst aktiver Kicker. Zu Glanzzeiten des SV Sereetz, in der 1. Mannschaft des 1. FC Phönix Lübeck und beim ATSV Stockelsdorf machte er sportlich von sich reden. Seine bisherigen Trainerstationen sind ebenfalls Sereetz und Stockelsdorf. Ein mehrjähriger Vertrag gibt ihm in Bad Schwartau Handlungsspielraum.

„Es hat sehr viele Anfragen von interessierten Spielern aus der Region gegeben, die von unserem Neustart gehört haben“, freut sich auch Suxdorff, „möglicherweise werden wir sogar eine 2. Mannschaft melden können.“ Die Truppe würde dann in der C-Klasse starten. Spieler und potenzielle Trainer, die dieses Team coachen möchten, können sich unter Telefon 0178/8227310 sowie per E-Mail an ralfsuxdorff@aol.com bei Ralf Suxdorff melden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Reiterverein Bad Schwartau steht ein Personalwechsel an. Nachdem der gesamte Vorstand sich nicht mehr zur Wahl stellte, kam es auf der Jahreshauptversammlung zu Neuwahlen.

01.04.2016

Bei der ersten Kleintier- und Pflanzenbörse wurden sogar ganz besondere Wohnquartiere angeboten.

01.04.2016

Timmendorfer Strand lockt genussfreudige Gäste zu Strandklub-Partys mit gehobener Atmosphäre.

01.04.2016