Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Ehrennadel für Meisterjahn
Lokales Bad Schwartau Ehrennadel für Meisterjahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 19.12.2015
Dekoriert mit Ehrenurkunde und Ehrennadel des Landes Mecklenburg-Vorpommern: Rudolf Meisterjahn (69). Quelle: S. Prey

Schöne Auszeichnung für Rudolf Meisterjahn. Der Bad Schwartauer hat jetzt eine Ehrennadel und eine Urkunde für seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit erhalten. Die Auszeichnung hat der 69-Jährige nicht vom hiesigen Bürgermeister Gerd Schuberth oder Ministerpräsidenten Torsten Albig verliehen bekommen. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering hat Meisterjahn gemeinsam mit 69 anderen Ehrenamtlern in einer Feierstunde im Schweriner Schloss gewürdigt. „Das freut einen natürlich schon“, sagt Meisterjahn, der seine Tätigkeit aber auch nicht so an die große Glocke hängen mag. Der pensionierte Ministerialrat, der zuletzt im schleswig-holsteinischen Landwirtschaftsministerium tätig war, hilft seit mehr als 20 Jahren beim Oberverwaltungsgericht in Greifswald als Fachrichter aus.

Als studierter Geodät hat Meisterjahn beruflich den Weg im Höheren Technischen Verwaltungsdienst eingeschlagen. „Ich bin Ingenieur mit Verwaltungshintergrund“, beschreibt Meisterjahn sein Profil.

Durch seine jahrzehntelangen Erfahrungen im Verwaltungsbereich und als Leiter des Landesamtes für Land- und Wasserwirtschaft in Lübeck ist der gebürtige Sauerländer sehr bewandert in Sachen Grundstücksrecht und Bewertungsrecht. „Dieses Spezialwissen hilft mir natürlich sehr bei meiner Tätigkeit als Fachrichter“, so Meisterjahn, der seit 1977 überwiegend mit seiner Familie in Bad Schwartau lebt. Rund fünfmal im Jahr macht sich Meisterjahn auf den Weg nach Greifswald, um ehrenamtlich Recht zusprechen. „Die Sitzungen sind nicht immer nur kurzweilig. Sitzfleisch muss man schon haben“, berichtet Meisterjahn, der auch nebenbei noch am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg als Fachrichter gefragt ist.

Der Vater von zwei erwachsenen Töchtern ist schon von je her ehrenamtlich aktiv. Er führte unter anderem über viele Jahrzehnte als Vorsitzender die Mitarbeitervereinigung sowie die Wissenschaftliche Vereinigung auf Landes- und auch Bundesebene. Zudem war er auch für das Oberprüfungsamt für den Technischen Dienst tätig und gehört nach wie vor dem Redaktionsstab der Kultur- und Naturnachrichten „Dithmarschen“ an. „An der Westküste habe ich auch beruflich einige spannenden Jahre mit den Projekten A 23 und Vordeichung der Meldorfer Bucht verbracht“, so Meisterjahn.

Für Bad Schwartau hat Meisterjahn, der in seinem Geodäsie-Studium neben Mathe und Recht auch viel über Stadt- und Raumplanung gelernt hat, unter anderem ein umfassendes Fahrradkonzept mitentwickelt.

Zudem macht sich Meisterjahn auch für den Ankauf des Amtsgerichtsgebäudes durch die Stadt Bad Schwartau stark und versorgt Verwaltung und Politik mit entsprechenden Informationen. Meisterjahn gehört zwar der Wählergemeinschaft Bad Schwartau an, er betont aber, dass er mit Parteipolitik eher weniger im Sinn hatte. „Als Verwaltungsmensch habe ich es immer abgelehnt, in eine Partei einzutreten. Für mich stehen auch weiterhin die Lösungen und nicht Parteipolitik im Vordergrund“, so Meisterjahn, der aber nicht immer nur ruhig und vernünftig sein mag.

So lässt es Meisterjahn im Januar wieder richtig krachen. Er startet dann bei einem spektakulären Skirennen in der Schweiz — dem „Inferno Mürren“ mit rund 1800 Startern, die nach nur kurzen Zeitabständen von zwölf Sekunden auf die Strecke gehen. Ein alpines Skirennen, bestehend aus einer 14,9 Kilometer langen Abfahrt mit Gegensteigungen und Flachstücken. Es gilt als das weltweit größte Amateurrennen des alpinen Skisports. Meisterjahn mit leuchtenden Augen: „Dieses Rennen ist ein Riesenspaß und eine tolle Herausforderung.“

„Ehrenamtler sorgen für ein gutes Miteinander in unserem Land.“
Erwin Sellering, MV-Ministerpräsident

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Anfang des Monats ist das Unternehmen nebst Töchtern in Bad Schwartau unter einem Dach vereint — Geschäftsführer van der Smissen: „Hier können wir weiter wachsen.“.

20.12.2015

Erstmals gibt es den lebendigen Adventskalender — Noch zwei Termine am Wochenende.

18.12.2015

Das Bauamt der Stadt Bad Schwartau plant für die Wintermonate verschiedene Baumpflegearbeiten: Der Knickbewuchs an den Kleinspielfeldern hinter dem Jugendfreizeitheim ...

18.12.2015
Anzeige