Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Ein Schultag im Outdoor-Klassenzimmer
Lokales Bad Schwartau Ein Schultag im Outdoor-Klassenzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 22.09.2017
Die Schüler der Grundschule Ravensbusch in Stockelsdorf staunten nicht schlecht über den Jagdhund, den ein Jäger mitbrachte. Quelle: Fotos: Selina Feddern
Bad Schwartau

Für die Schüler von neun vierten Klassen gab es viel zu beobachten, zu erleben und zu entdecken. Seit mehreren Jahren veranstaltet die Kreisjägerschaft Eutin in Zusammenarbeit mit Natur- und Umweltinstitutionen den Walderlebnistag für hunderte Schüler in Ostholstein – auch für viele aus Bad Schwartau und Stockelsdorf. Neben theoretischem Wissen der Fachleute gab es für die etwa 200 Kinder jede Menge Spaß. Im Kurpark gab es für die Klassen acht Stationen zum kennenlernen. An einer wartete zum Beispiel eine Kräuterfee, an anderer Stelle durften die Kinder selbst einmal zum Angler werden. Interessant war auch das Tannenzapfenweitwerfen, geleitet von Gert Kayser, engagierter Stadtjäger und Fledermausschützer. „Die Kinder nehmen die Veranstaltung gerne an. Die verschiedenen Stationen ermöglichen den Zugang zur Natur“, sagte er.

Einen Schultag der besonderen Art haben die Viertklässler der Grundschulen Cleverbrück, Bad Schwartau und Ravensbusch aus Stockelsdorf gestern erlebt. Fernab der Klassenräume durften die 200 Schüler gemeinsam mit den Lehrkräften einen Schultag im Kurpark verbringen.

Die Schüler der Grundschule in Cleverbrück schwärmten aus, besonders die Imkerstation hatte es den Jüngeren angetan. Während hier vorwiegend leckerer Honig probiert wurde, erfuhren die Kinder von Imker Hans-Joachim Redöhl aus Bad Schwartau etwas über die Lebensweise der fleißigen Bienen. Faszinierend war zudem die Station, an der Teile der Ausbildung der Jagdhunde erklärt wurden. Die Jäger Dr. Holger Kähning und Martin Pieper simulierten mit einem ausgebildeten Jagdhund die Situation, wie sich der Jagdhund bei einem Wildunfall verhalten würde.

„Die Veranstaltung ist sehr beliebt bei den Kindern“, sagte Birgit Koop, die Grundschullehrerin an der Grundschule Ravensbusch in Stockelsdorf ist. Der Hegeringleiter Tim Techau zeigte sich begeistert über so viel Zustimmung und Lob. „Nur Dank der aktiven Hilfe der Landesforsten, Imker, Fledermausfreunde, Angler, der Kräuterfee und den Stadtjägern kann dieser Tag ermöglicht werden“, bedankte sich Techau schon bei seiner Ansprache zu Beginn des Tages. Dirk Eigen, Mitorganisator des Walderlebnistages, fand ähnliche Worte: „Wir freuen uns über den Besuch von den Schulen.“ Zum Abschluss fand im Wald noch ein gemeinsames Grillen mit den Schulen statt. Nicht nur Mathes, Lukas, Lotte und Solevjg, Viertklässler der Schule Ravensbusch, schwärmten von den gesammelten Eindrücken und neuen Erfahrungen. „Dieser Tag bietet Abwechslung und Vielfalt für die Kinder“, meinte auch Manije Heebel, Lehrerin an der Grundschule Rensefeld.

Zahlen und Fakten rund um den Walderlebnistag

900 Schüler haben im gesamten Kreis Ostholstein teilgenommen am gestrigen Walderlebnistag.

201 Schüler aus den Grundschulen Cleverbrück, Bad Schwartau sowie Ravensbusch in Stockelsdorf absolvierten einen Rundkurs und lernten viel unter anderem über Fährten und Spuren, Seeadler, Otter, Fledermäuse, Kräuter, Bienen, Jagdhunde und Wölfe.

8 Stationen durften die Viertklässler durchlaufen, insgesamt waren neun Klassen dabei und absolvierten den Erlebnisparcours.

 Selina Feddern

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige