Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Eine Stadt zwischen Schock und Hoffnung
Lokales Bad Schwartau Eine Stadt zwischen Schock und Hoffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 08.04.2016
Wir sind aufgebracht, dass wir aus der Zeitung davon erfahren haben. Die Zeit ist noch nicht abgelaufen.“ Andreas Marks, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der WBS

Ann-Marie Riemann: „Die Marmelade heißt doch Schwartau Extra und nicht Meck Pomm Extra! Wenn eine Firma den Stadtnamen nutzt, soll sie gefälligst bleiben, wo sie ist und die Stadt soll sich mal einen Kopf machen, denn schließlich zahlt die Firma ja auch Steuern.“

Zur Galerie
„Durch die Abwanderung gehen viele Arbeitsplätze verloren. Zudem verbindet man die Schwartauer Werke fest mit der Stadt.“Juana Herrling aus Sereetz mit Jonina (7) aus Lübeck

Julia Wolff Wattenberg: „Na, die müssen nach Lübeck, haben sich ja schließlich die sieben Türme geliehen.“

Marcel Kotowicz: „Sie könnten überall expandieren. Für Schwartau wäre es nur ein Schlag ins Genick, wenn die Firmenzentrale mitreist. Solange der Kernteil der Firma in Schwartau bleibt, ändert sich nicht viel. Große Unternehmen wie Cola oder Aldi produzieren auch nicht nur in einer Stadt.“

Andrew Albrecht: „Geizgeilheit, dann runter mit euren Preisen. Und schämt euch, weil ihr Bad Schwartau verlasst. Könnt euch dann meckpom matsche nennen.“

Carsten Boenisch: „Sollten sie umziehen, werde ich mir 20,30 Cent pro Glas sparen und ein no Name Produkt kaufen.“

Sabrina Rose: „Wenn der Flughafen dicht macht, ist doch genug Platz!“

Peer-Hendrik Grenke: „Also Asien soll ja billig sein... Jetzt erst mal schön die Kommunen gegenseitig ausspielen! Hauptsache billig. Aber am Ende sind wir die Dummen, weil wir sowas noch unterstützen!“

Monika Bonitz: „Ich bin zwar nicht vom Norden, aber es sollte schon

dort bleiben, wo es Jahre produziert wird. Bautzner Senf wird auch nicht in Lübeck hergestellt.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Uwe Brinkmann, parteiloser SPD-Kandidat: Die Berichte bestätigen meine Befürchtungen. Ich bin schockiert. Obwohl der Bürgermeister frühzeitig informiert war, wurde fast nichts unternommen.

08.04.2016

Die Schwartauer Werke, untrennbar mit dem Namen der Stadt verbunden, wollen Bad Schwartau mit einem Großteil der Produktion verlassen. Das Unternehmen will expandieren, die größte Stadt Ostholsteins kann dafür kein geeignetes Grundstück zur Verfügung stellen.

08.04.2016
Bad Schwartau Die Geschichte des Konzerns - Für das Frühstück in aller Welt

Angefangen haben sie unter anderem mit Bohnerwachs. Längst aber sind die Schwartauer Werke Marktführer bei Konfitüren.

03.04.2016
Anzeige